Sie sind hier

Neue BASt-Publikationen zu Radschnellverbindungen

Potenzialanalyse, Nutzen-Kosten-Analyse, Einsatzbereiche und Entwurfselemente

Radschnellverbindungen: Leitfaden zur Potenzialanalyse und Nutzen-Kosten-Analyse // Bericht - Einsatzbereiche und Entwurfselemente
Radschnellverbindungen: Leitfaden zur Potenzialanalyse und Nutzen-Kosten-Analyse // Bericht - Einsatzbereiche und Entwurfselemente © Bundesanstalt für Straßenwesen (Hrsg.)

Neue Publikationen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zu Radschnellverbindungen (RSV)

Die Förderung des Radverkehrs kann wesentliche Beiträge zu wichtigen verkehrspolitischen Zielen wie der CO2-Minderung und Stauvermeidung sowie zur Gesundheitsförderung liefern. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurden die Grundlagen für die Planung und Ausführung von Radschnellverbindungen sowie ein praxisorientierter Leitfaden zur Potenzialanalyse und Nutzen-Kosten-Analyse erarbeitet.

Leitfaden: Nutzen-Kosten-Analyse von Radschnellverbindungen

Der entwickelte Leitfaden gibt wichtige Informationen und Erläuterungen zur konkreten Anwendung der Potenzialanalysen und Nutzen-Kosten-Analyse, um diese im Rahmen von Planungen für Radschnellverbindungen selbst zu erstellen. Sowohl das detaillierte als auch das überschlägige Verfahren zur Potenzialanalyse wurde so erarbeitet, dass damit alle erforderlichen Kenngrößen für eine darauf aufbauende Nutzen-Kosten-Analyse bestimmt werden können. Das Kapitel zur Nutzen-Kosten-Analyse enthält die Nutzen- und Kostenkomponenten und erläutert das Vorgehen zur Berechnung der relevanten Kenngrößen und der Monetarisierungsansätze. Ergänzend werden deskriptive Komponenten aufgezeigt.

Tabellenvorlage: Nutzen-Kosten-Analyse von Radschnellverbindungen

Für die Aufbereitung der Nutzen-Kosten-Analyse und Darstellung der Berechnungsergebnisse wurde eine Tabellenvorlage erarbeitet. Darin sind die Nutzen- und Kostenkomponenten mit ihrer jeweiligen monetären Wirkung dargestellt. Die Ergebnisse sind im Kopf als Summe der Nutzen und Summe der Kosten und des sich daraus ergebenden Nutzen-Kosten-Verhältnis dargestellt. Unten sind die Einschätzungen zu den deskriptiven Nutzen-Komponenten mit farblicher Hinterlegung dargestellt.

Bericht: Grundlagen für die Planung und Ausführung von Radschnellverbindungen

Der Bericht umfasst eine Untersuchung sicherheitsrelevanter Elemente von RSV. Auf Basis einer Bestandsaufnahme einschließlich Verkehrsbeobachtung vor Ort erfolgt die Erarbeitung von inner- und außerörtlichen Entwurfselementen von Strecken und Knotenpunkten. Eine Sicherheitsbewertung an Streckenabschnitten wurde mit dem Ziel durchgeführt, das Konfliktniveau auf RSV zu untersuchen und die Wirksamkeit unterschiedlicher Arten der Trennung zum Gehweg hin zu prüfen. Der Kenntnisstand zur Sicherheit an Querungsstellen mit Bevorrechtigung für den Radverkehr ist derzeit noch gering, so dass zehn innerörtlicher Knotenpunkte dieser Art Gegenstand der hier vorliegenden Untersuchung waren.