Sie sind hier

Landestourismusverband Brandenburg

Positionspapier "Fahrradtourismus"

Quelle: www.ltv-brandenburg.de

LTV Positionspapier "Fahrradtourismus"

Die Geschäftsführer / Innen der teilnehmenden Reisegebietsverbände legen für die weitere Qualitätsentwicklung des Radtourismus in Brandenburg fest:

1. Der Oder-Neiße Radweg sollte entlang der Oder bis zur Mündung verlaufen. Eine Koordinierung der Trassenführung zwischen Polen, Uckermark und Vorpommern ist anzustreben.

2. Beschilderung

- Die mangelhafte Ausschilderung der Leistungsträger/Raststätten soll durch eine verstärkte Ausschilderung bei Übernahme der Kosten der Folgebeschilderung durch den Leistungsträger und Verwendung der Kriterien „Einheitliches Leitsystem“ verbessert werden. Infotafeln mit Umgebungskarten sollen die Zielwegweisung zu den Leistungsträgern ergänzen.

- Die Beschilderung der Radfernwege ist in ihrer Systematik nicht konsistent. Alle Radwege sollen nach den Handlungsempfehlungen des MW beschildert werden.

- Die Systematik der Beschilderung, insbesondere die Wegweisung an klassifizierten Straßen mit Richtungswegweisern werden mit dem MIR einheitlich abgestimmt und verbessert.

- Die Beschilderung von Radrouten auf Deichen werden mit dem LUA eindeutig geregelt.

- Die Reisegebiete verpflichten sich die überregionalen Radwege regelmäßig auf Mängel zu prüfen und für Ersatz von Beschilderung und Beseitigung von Mängeln zu sorgen.

3. Die Reisegebiete bemühen sich das Angebot an Rastplätzen an den Radfernwegen, insbesondere in Gebieten ohne touristische Infrastruktur zu verbessern.

4. Ziel für die Kommunikation ist es, für jeden Radfernweg einen einheitlichen Prospekt zu schaffen. Alle RGe sollen in der Lage sein, die gleichen Infos kompetent an die Gäste zuvermitteln. Dieses Infos müssen über die Inhalte der Prospekte hinausgehen. Pro Radfernweg sollte es in Brandenburg eine offizielle Ansprechstelle geben.

5. Die Reisegebiete fördern die Entwicklung von Übernachtungsmöglichkeiten an Radfernwegen. Die Zertifizierung Bett & Bike des AFDC wird von den Reisegebieten aktiv durch akquirieren von Leistungsträgern unterstützt. Weiter von den Radfernwegen entfernt angesiedelte Beherbergungsstätten werden durch Ausschilderung an die Radfernwege angebunden.

6. Die Reisegebiete bündeln Ihre Veranstaltungen zum Saisonauftakt alle an dem offizielllen Termin von „Brandenburg radelt an“.

Weitere Informationen:

Raimund Jennert

Telefon: 0331-27528-20

E-Mail: jennert@tourismus-brandenburg.de

Meta Infos
Stand der Information
15. Juli 2005
Quelle

Raimund Jennert / http://www.ltv-brandenburg.de/pages/workshops.html

Land
Brandenburg
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte