Sie sind hier

Verkehrsverbund Oberelbe (VVO)

Pilotprojekt für erste Velobrix-Fahrradabstellanlage in Coswig

Velobrix - Fahrradabstellanlage im VVO-Design
Velobrix - Fahrradabstellanlage im VVO-Design © VVO // rwc-factory.com

Offizielle Einweihung des Park+Ride-Platzes in Coswig - Pilotprojekt für erste Velobrix-Fahrradabstellanlage im VVO

"Mit dem neuen Park+Ride-Platz fast direkt am Bahnhof unterstreichen wir die Bedeutung Coswigs als Verkehrsdrehscheibe im Elbland", freute sich Oberbürgermeister Frank Neupold am 30. September 2019 zur offiziellen Einweihung des Platzes. Mit täglich rund 4.800 Fahrgästen ist der Bahnhof der fünftwichtigste im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Der Freistaat Sachsen, die Stadt Coswig und der VVO haben gemeinsam über 350.000 Euro in den Bau investiert. Der neue Park+Ride-Platz an der Robert-Blum-Straße, etwa 200 m vom Bahnhof entfernt, bietet 87 Stellplätze, davon zwei behindertengerecht. Damit verbessern sich die Bedingungen für die PKW-Fahrer erheblich, gab es hier doch vorher nur 54 Plätze. Am Bahnhofsvorplatz selbst gibt es 10 Kurzzeitparkplätze für PKW sowie Stellplätze für Rollstuhlfahrer und Taxi.

Velobrix: Für 30 Cent pro Stunde oder maximal zwei Euro pro Tag gibt es in den Fächern ausreichend Raum für das Fahrrad und Zubehör

Auf dem Vorplatz stehen zudem über 100 überdachte Fahrradständer zur Verfügung. Zusätzlich wurde heute der erste "Velobrix" für Fahrräder in Betrieb genommen. Die Anlage des jungen Chemnitzer Startups RWC Factory bietet Platz für 16 Fahrräder, die hier sicher eingeschlossen werden können. Die Bezahlung erfolgt unkompliziert mit der EC-Karte. "Für 30 Cent in einer Stunde oder maximal zwei Euro pro Tag gibt es in den Fächern ausreichend Raum für das Fahrrad und Zubehör", erläuterte Patrick Rabe, einer der zwei Gründer des Unternehmens. "Wir testen hier in Coswig erstmals, ob und wie das Angebot angenommen wird." Die Anlage wurde vom VVO farbenfroh gestaltet und steht vorerst für drei Monaten auf dem Bahnhofsvorplatz.

"Der neue P+R-Platz ist Teil des Infrastrukturprogramms für die Region Oberelbe", sagte Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO. "Dieses Programm hat sich seit über 15 Jahren bewährt. Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Stellflächen in Coswig jetzt über 2.600 Parkplätze an Bahnhöfen und Übergangstellen in der Region anbieten können." Mit der Unterstützung des Freistaates Sachsen sowie der beteiligten Kommunen soll das Programm auch in Zukunft fortgeführt werden. Der VVO investiert in der Region, da mit dem Bau von modernen Haltepunkten, barrierefreien Bushaltestellen sowie kostenfreien Park+Ride-Plätzen noch mehr Fahrgäste für den öffentlichen Personennahverkehr gewonnen werden.

Meta Infos
Stand der Information
1. Oktober 2019
Weitere Informationen
Quelle
Verkehrsverbund Oberelbe GmbH (VVO) und Große Kreisstadt Coswig
Land
Sachsen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte