Sie sind hier

Pedelec Awards verliehen

Neun siegreiche Pedelecs in dreizehn Produktgruppen

Pedelec Award Ceremony auf der VELOBerlin 2019
Pedelec Award Ceremony auf der VELOBerlin 2019 © Foto: Bruno Brandão, www.ExtraEnergy.org

Pedelec Awards verliehen - Neun siegreiche Pedelecs in dreizehn Produktgruppen

Die Testsieger der ExtraEnergy Pedelec und E-Bike Testreihe für 2019 wurden am 27. April 2019 im Rahmen der VELOBerlin geehrt. Neun Fahrzeuge konnten überragende Ergebnisse in dreizehn Produktgruppen erreichen. Zu den siegreichen Herstellern zählen Dahon, FOCUS, Gepida, M1 – Sporttechnik, myStromer, QWIC, Urban Arrow und Utopia Velo. Besonders erfolgreich war Gepida mit Testsiegen in zwei Produktgruppen, Urban Arrow mit Testsiegen in drei Produktgruppen sowie Utopia Velo mit zwei siegreichen Fahrzeugen in insgesamt drei Produktgruppen.

Die Testsieger

Insgesamt neun Fahrzeuge erzielten die höchste Kundenwunscherfüllung in dreizehn Produktgruppen:

  • Das leichtläufige Falt Pedelec Dahon E-Vigor überzeugte mit krätigem Shimano E6000 Mittelmotor und sportlich-wendigem Fahrwerk. Als pures Kraftpaket, das den Asphalt bevorzugt, holte es den Testsieg in der Produktgruppe Falt Pedelec.
  • Den Pedelec Award für das Dahon E-Vigor nahm Stephanie Panne, Marketing & Kommunikation BBF BIKE, entgegen.
  • Pures Kraftpaket in knalliger Farbe. Das FOCUS JAM² C Plus Pro ist ein super auf Offroad Trails abgestimmter Kracher, der auf der Straße wie auf Schienen fährt. Der Testsieger der Produktgruppe Offroad Pedelec nimmt auch den Berg mit links.
  • In das Beuteschema kraftvoll, leichtlaufend und harmonisch passt das Gepida Alboin SLX 10. Eleganz in Form und Farbe. Die sehr gute Unterstützung in allen Lagen und Harmonie in allen Bereichen führte es zumTestsieg der Easy und City-Komfort Pedelecs.
  • Die Pedelec Awards für das Gepida Alboin SLX 10 nahm Ákos Mencseli, Countrymanager D/A/CH/CZ/SK Gepida Deutschland GmbH, entgegen.
  • Gut, sicher, schnell. Der Testsieger Sport Road ist ein Rad der Superlative. Nicht nur bei der Technik und der Optik, sondern auch im Preis. Mit 16.499 Euro ist das M1 Spitzing Worldcup das mit Abstand teuerste Pedelec, das ExtraEnergy je getestet hat.
  • Mit dem ST2 S setzt Stromer neue Maßstäbe. Perfekte Fahreigenschaften, integriertes Design und Spitzenausstattung machen es zum verdienten Testsieger bei den Business Pedelecs.
  • Den Pedelec Award für das Stromer ST2 S nahm Nuscha Vakilzadeh, Account Manager Germany myStromer AG, entgegen.
  • Ein Klassik Pedelec der Spitzenklasse. Das QWIC Premium MN8 kombiniert aufrechte Sitzposition und tiefen Einstieg mit angenehm gleichmäßiger Unterstützung. Mit wendig- agilem Fahrverhalten und kräftig einsetzendem Motor fuhr es den Testsieg bei den Klassik Pedelecs ein.
  • Den Pedelec Award für das QWIC Premium MN8 nahm Katharina Lahner, Marketing Event Coördinator QWIC, entgegen.
  • Das Urban Arrow Family CX-500 ist ein ausgereiftes Lasten Pedelec mit vielen cleveren Details und, dank vieler Aufbauvarianten, einfacher Anpassbarkeit an unterschiedliche Bedürfnisse. Konsequent holt es sich den Testsieg in der Produktgruppe Lasten Familie, Lasten gewerblich 50kg+ sowie als Lasten Pedelec gewerblich 120kg+.
  • Die Pedelec Awards für das Urban Arrow Family CX-500 nahm Matthias Lingner, Founder/CEO myWingWheels Design & E-Mobility GmbH, entgegen.
  • Als absoluter Allrounder überzeugt auch das Utopia Velo Kranich Pedelec 11-G. Alfine. Spitzenwerte beim Unterstützungsfaktor auf der Tour, in der Stadt und am Berg. Das sichere Fahrgefühl und die ideale Abstimmung führten zum Testsieg in den Produktgruppen Tour und Familie.
  • Mit Rahmengeometrie aus dem Jahr 1890, Hängemattensattel und starkem Motor erfuhr sich das Utopia Velo Pedersen Pedelec 11-G. Deore XT den Testsieg in der Produktgruppe Lifestyle Pedelec. Im Power-Modus Stufe 3 erreichte das Testrad auf der Tourenstrecke mit Doppelakku eine beeindruckende Reichweite von 100,3 km.
  • Die Pedelec Awards für das Utopia Velo Kranich Pedelec 11-G. Alfine und das Utopia Velo Pedersen Pedelec 11-G. Deore XT nahm Ralf Klagges, Entwicklung und Gründer Utopia Velo, entgegen.

Produktgruppen bieten Orientierungshilfe

Die Produktgruppen, in denen die Pedelec Awards verliehen werden, repräsentieren verschiedene Anwendungsgebiete und Kundenanforderungen. Den Produktgruppen liegt eine Analyse und daraus folgende Gewichtung von Kundenwünschen zugrunde, die in der Branche einzigartig ist. Die Gewichtung der Kundenwünsche, wie z.B. hohe Unterstützung oder gute Reichweite, orientiert sich an verschiedenen Zielgruppen. Einem Familienvater ist beispielsweise die Reichweite und Zuverlässigkeit seines Elektrorades wichtiger als das Design, während es dem sportlichen E-Radler zuallererst auf Power und sportlichen Chic ankommt.

ExtraEnergy antwortet mit den Produktgruppen auf die gestiegene Vielfalt im boomenden Elektrorad Markt, mit der eine Diversifizierung von Ansprüchen einhergeht. Mit dieser Kategorisierung und Auszeichnung soll eine weitere nützliche Orientierungshilfe für Kunden und Ansporn zu Exzellenz in der Industrie geschaffen werden. 

- - -

ExtraEnergy führt seit 1992 unabhängige Pedelec und E-Bike Tests durch. ExtraEnergy hat sich inzwischen als die wohl bedeutendste Informations-, Verbraucherschutz- und Promotionorganisation für Leicht-Elektro-Fahrzeuge (LEVs) weltweit etabliert. Die ExtraEnergy Testsiegel sind ein anerkanntes Label, um gute Produkte auszuzeichnen und Kunden eine verlässliche Orientierung beim Kauf zu bieten. Die ungeschminkte Warnung vor minderwertigen Produkten ist die andere Seite einer unabhängigen Kaufberatung. Im nun gewachsenen Markt geht es ExtraEnergy darum, mit regelmäßigen Tests und Informationsveranstaltungen Entwicklungen zu beschleunigen und Qualitätsanstrengungen im LEV Segment zu forcieren. Die beim halbjährlichen Pedelec und E-Bike Test verwendete Messtechnik und -methode ist einzigartig, die Ergebnisse nach wie vor unabhängig. Berichterstattung in Medien wie ARD, ZDF, MDR und 3 SAT sprechen für den Wirkungskreis. Den Initiatoren war von Anfang an bewusst, dass Fahrzeuge erfahren werden müssen. Seit 1997 ist der Test IT Parcours unterwegs, heute dreifach mit der Test IT Show. Stationär ist ExtraEnergy mit seinem Testangebot in Tanna vertreten und präsentiert im LEV Museum 27 Jahre Testgeschichte und die noch ältere LEV Historie. Weitere Dienstleistungen sind Präsentationen und Ausstellungen auf Fach- und Publikumsmessen sowie Informationsverbreitung mit Unterstützung von Korrespondenten weltweit. Neben der direkten Präsenz bietet www.extraenergy.org einen Schatz an Informationen. Mit Unterstützung der Europäischen Union und der IEA (Internationale Energie Agentur) wurde 2012 das Go Pedelec! Handbuch mit vielen neuen Informationen und Best Practice Beispielen rund um elektrounterstützte Zweiräder in den Sprachen deutsch, englisch, niederländisch, ungarisch, tschechisch, italienisch, spanisch und chinesisch veröffentlicht. Als Initiator und Mitglied der Vereine EnergyBus und BATSO (Battery Safety Organization) ist ExtraEnergy in den Normungsgremien ISO (Internationale Organisation für Normung) mit Fokus auf mechanische Standardisierung und IEC (Internationale Elektrotechnische Kommission für Elektrotechnik und Elektronik) tätig und setzt dadurch Sicherheits- und Kommunikations- Standards für LEVs weltweit. 

Meta Infos
Stand der Information
4. Mai 2019
Weitere Informationen
Quelle
ExtraEnergy e. V. / ExtraEnergy Test GmbH (http://extraenergy.org)
Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Elektromobilität
Kommunikation
Qualitäten schaffen und sichern
Fahrradthemen
Pedelecs
Qualitätssicherung
Veröffentlichungen
Schlagworte
Qualitätsstandard