Sie sind hier

Mecklenburg-Vorpommern

Neuer Radweg an der B 193 bei Neustrelitz

Radweg entlang einer Bundesstraße
Radweg entlang einer Bundesstraße © Arne Koerdt

Touristen, Schüler und Anwohner profitieren von einem neuen Radweg entlang der B 193 in Neustrelitz im Kreis Mecklenburg-Strelitz.

Der jetzt freigegebene Radweg verläuft von Neustrelitz bis zur Bahnbrücke vor Adamsdorf auf der linken (westlichen) Fahrbahnseite. Am Bauende haben Radfahrer die Möglichkeit den touristischen Radweg Richtung Adamsdorf, Kratzeburg zu nutzen oder auf der B 193 Richtung Brustorf weiterzufahren.

Auf einer Gesamtlänge von 2,5 Kilometer wurde ein 2,25 m breiter Weg asphaltiert. Insgesamt wurde 157.000 € investiert.

"Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens auf der B 193 war die Situa­tion für Radfahrer schwierig", sagte Wirtschaftsminister Dr. Otto Ebnet am Dienstag. Mit dem Radweg wird die Verkehrssituation für Radfahrer erheb­lich verbessert und die Verkehrssicherheit deutlich erhöht. Viele Jugendli­che nutzen den Radweg, um unabhängig vom Schulbus zu sein.

Auch für den Tourismus hat der Radweg eine große Bedeutung. Mit dem Anschluss an den vorhandenen touristischen Radweg des Müritz-Natio­nalparkamtes wird touristische Infrastruktur zwischen Adamsdorf, Kratze­burg und Neustrelitz weiter verbessert. Die Wege tragen dazu bei, emp­findlichere Bereiche des Nationalparks zu beruhigen und gleichzeitig das Angebot für Radler zu verbessern.

Fragen, Meinungen, Hinweise an:

Tel.: 0385 / 588-5003

Mail: presse@wm.mv-regierung.de

Meta Infos
Stand der Information
1. November 2005
Quelle

Gerd Lange / Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums Mecklenburg-Vorpommern, Nr.: 461/05

Land
Mecklenburg-Vorpommern
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen