Sie sind hier

Neue ADFC-Broschüre "Mobil mit Kind und Rad"

Bäckerrad im Straßenraum von Kopenhagen
© Jörg Thiemann-Linden

Kinder fahren gerne Fahrrad. Sie testen Geschwindigkeit oder Bremsen und fahren Zickzack oder Slalom. Das Fahrrad eröffnet Kindern aber vor allem die eigenständige Mobilität und ist ein täglicher Begleiter auf dem Schulweg. Doch bei Eltern tauchen eine Menge Fragen auf: Was ist wichtig beim Kauf eines Anhängers oder Kinderstraßenrads? Welche Übungen bereiten den Sprössling auf die erste Radtour vor? Wie mache ich mein Kind fit für den Straßenverkehr? Antworten gibt die neue Broschüre "Mobil mit Kind und Rad" des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

Der Ratgeber liefert für die ganze Familie vielfältige Tipps und Informationen vom Laufrad über Kindersitze bis zum ersten Fahrrad, vom sinnvollen Fahrtraining bis zu rechtlichen Fragen und stellt innovative Mobilitätslösungen für Familien vor. Die ADFC-Broschüre zeigt Eltern, wie sie ihr Kind an das Verkehrsgeschehen heranführen, um gemeinsam im Alltag und in der Freizeit auf dem Fahrrad mobil zu sein. Denn: Eltern, die oft per Fahrrad mit ihren Kindern unterwegs sind, leisten für deren (Verkehrs-)Sicherheit und Entwicklung einen wichtigen Beitrag. Sie tun etwas für die Gesundheit ihres Kindes und gegen Bewegungsmangel.

Die 48-seitige Broschüre "Mobil mit Kind und Rad" steht im Internet zum Download unter www.adfc.de/kinder bereit. Sie kann auch kostenlos beim ADFC, Stichwort "Mobil mit Kind und Rad" Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, E-Mail: kontakt@adfc.de, bestellt werden und liegt in vielen ADFC-Geschäftsstellen und Infoläden aus.

Die ADFC-Kampagne "Mobil mit Kind und Rad" wird von POM-BÄR unterstützt und vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert.

Zur Originalpressemitteilung

Meta Infos
Stand der Information
15. Juli 2008
Quelle

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Bundesverband e. V.

Land
Weltweit
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte