Sie sind hier

Mit dem Fahrrad durchs Netz. Bundesforschungsministerium fördert Entwicklung neuer Lernsoftware

Computertastatur
© Doris Reichel

Umweltbewusstes Mobilitätsverhalten und Sicherheit stehen im Mittelpunkt

Schülerinnen und Schüler können zukünftig im Internet üben, wie sie sich im Straßenverkehr mit dem Fahrrad möglichst sicher fortbewegen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Entwicklung der Internetsoftware "Mit dem Fahrrad durchs Netz" gefördert, die sich vor allem an Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 richtet. In sechs Lerntouren werden Spiele, Infos, Tipps und Testaufgaben angeboten. Die Software soll dazu beitragen, dass Jugendliche ein umweltbewusstes Mobilitätsverhalten entwickeln. Die Einstellung zum Radfahren soll positiv beeinflusst werden, damit Jugendliche auch dann noch das Fahrrad häufig und sicher nutzen, wenn sie erwachsen sind.

Das Institut Wohnen und Umwelt (IWU) Darmstadt hat die Software gemeinsam mit Pädagogen, Verkehrsfachleuten und Softwareexperten entwickelt. Die Lernsoftware eignet sich für Projektwochen und für den direkten Einsatz im Unterricht. Das Thema "Sicherheit" spielt eine zentrale Rolle. Kinder und ihre Eltern können sich zum Beispiel darüber informieren, welcher Fahrradhelm für sie optimal ist. In Deutschland ereignen sich jährlich rund 42.000 Unfälle, an denen Kinder beteiligt sind. An Unfällen mit Fahrrädern sind Kinder im Alter von 14 Jahren besonders häufig beteiligt.

Auf weiteren Internetseiten können sich Schülerinnen und Schüler über die Geschichte des Fahrrades informieren oder selbst Fantasiemodelle entwickeln.

Die Software ist in Testschulen bereits evaluiert worden. In Hamburg wird die Lernsoftware in Zusammenarbeit mit der Polizei vom nächsten Jahr an fester Bestandteil der Mobilitätserziehung in der Schule sein. Durch ihren Aufbau in Lernmodulen sind eine große Aktualität und ein flexibler Einsatz im Unterricht gewährleistet.

Weitere Informationen erhalten Sie beim:

Institut Wohnen und Umwelt (IWU),

Ulrike Hacke,

Tel.: (06151)290430

E-Mail: u.hacke@iwu.de

Meta Infos
Stand der Information
18. November 2003
Quelle

BMBF

Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte