Sie sind hier

Standort- und Potenzial­analysen

Mehr Fahrradstellplätze an Berliner U- und S-Bahnhöfen

Abgestellte Fahrräder
© Ralf Winkler

Standort- und Potenzial­analysen - Mehr Fahrradstellplätze an Berliner U- und S-Bahnhöfen

Wie viele Abstellflächen gibt es an den Berliner Stationen des ÖPNV und wie ausgelastet sind sie? Wie viele Plätze werden bis 2030 benötigt und gibt es genug Flächen für neue Abstellanlagen? Diese Fragen können mit den Standort- und Potenzialanalysen beantwortet werden. Sie werden an allen 280 Stationen der S- und U-Bahn sowie an einigen Stationen des Regionalverkehrs im Tarifbereich AB durchgeführt und sind die Grundlage für den Um-, Aus- und/oder Neubau von Abstellanlagen.

An vielen Stationen reichen schon heute die Abstellmöglichkeiten nicht aus

Für 73 Stationen im gesamten Stadtgebiet liegen die Ergebnisse vor. Sie zeigen, dass an vielen Stationen schon heute die Abstellmöglichkeiten nicht ausreichen. Und da immer mehr Bürger*innen aufs Fahrrad steigen, macht die Prognose für 2030 deutlich, dass an nahezu allen untersuchten Stationen bis 2030 deutlich mehr Stellplätze benötigt werden: An 44 Stationen werden Abstellanlagen von mittlerer Größe mit Stellplätzen für 100 bis 500 Fahrräder gebraucht und an sieben Stationen ist bis 2030 eine deutlich höhere Nachfrage von 500 bis 1.000 Plätzen erkennbar. Hier könnten Fahrradparkhäuser helfen.  

Darum geht es

Die Kombination von ÖPNV und Fahrrad ist ein wichtiger Baustein der Verkehrswende. Um beide Verkehrsmittel zu stärken, sollen an allen ÖPNV-Stationen im Tarifbereich AB qualitativ hochwertige und gesicherte Radabstellanlagen gebaut werden.

Seit 2018 untersucht die GB infraVelo GmbH an 280 U- und S-Bahnhöfen den Bestand an Abstellanlagen und die Anzahl der abgestellten Räder. Diese Zahlen vergleichen wir mit dem Bedarf an Stellplätzen, die bis 2030 voraussichtlich benötigt werden und suchen nach potenziellen Flächen für zusätzliche Anlagen. Daraus ergibt sich, wie viele Stellplätze gebraucht werden und wo sie gebaut werden könnten.

Meta Infos
Stand der Information
13. Juli 2020
Weitere Informationen
Quelle
GB infraVelo GmbH
Land
Berlin
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte