Sie sind hier

Kreis Borken

Kreisverwaltung beauftragt "Fietsenbus"

Kreis Borken. Der 1. Mai ist im Westmünsterland traditionell auch „Radfahrer-Feiertag“. Pünktlich einen Tag vorher, also am Samstag (30. April 2005), fiel der Startschuss für den neuen „Fietsenbus“, den die Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) im Auftrag des Kreises Borken betreibt. Bis 3. Oktober dieses Jahres wird der Omnibus jeden Samstag sowie sonn- und feiertags auf der Buslinie zwischen Ahaus und Borken zwischen ca. 9 und 20 Uhr im Zwei-Stunden-Takt pendeln. Pättkesfahrer erhalten so die Gelegenheit, neue Regionen im Kreisgebiet zu erkunden, ohne sich dabei streckenmäßig „verausgaben“ zu müssen.

Um die Fahrradfahrten in unbekanntem Terrain noch interessanter zu machen, hat der Kreis gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) insgesamt acht Tourenvorschläge in Faltblattform mitsamt Kartenmaterial erarbeitet. Die durchschnittlich 40 Kilometer langen Strecken stammen aus dem Radelpark Münsterland. Somit ist gewährleistet, dass alle Routen gut ausgeschildert sind.

Die Tourenkarten mit Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten werden zusammen mit dem Fahrplan in einer Mappe angeboten. Die Tourenmappe ist gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro unter anderem an den touristischen Informationsstellen im Kreis Borken erhältlich.

Auf den Fahrradanhänger passen 20 Räder, Gruppen ab vier Personen sollten sich bis spätestens freitags 17 Uhr unter der Rufnummer (02563) 93 06-0 anmelden. Die Fahrradmitnahme kostet pro Rad je Fahrtweite einen, zwei oder drei Euro zusätzlich zum normalen Linienfahrpreis. Weitere Informationen zum Projekt gibt es beim Kreis Borken unter der Telefonnummer 0 28 61 / 82 – 20 15.

http://www.kreis-borken.de/fietsenbus

Meta Infos
Stand der Information
13. Juni 2005
Quelle

Dr. Rainer Hamann, Kreisverwaltung Borken

Land
Nordrhein-Westfalen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen