Sie sind hier

Nordrhein-Westfalen

Kampagne "Ich bin die Energie" motiviert zum Rad fahren und zur Nutzung der eigenen Füße auf Kurzstrecken

Logo "Ich bin die Energie"
© AGFS

Zeitgleich mit den ersten warmen Tagen des Jahres startete am 10. Juni 2010 die neue Kampagne der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e. V. (AGFS).

Unter dem Motto "Ich bin die Energie" motiviert die aktuelle AGFS-Kampagne dazu, auf Strecken bis fünf Kilometer das Fahrrad oder die eigenen Füße zu benutzen und so von der "Heilkraft der Bewegung" zu profitieren. "Ich bin die Energie" erläutert, wie Bewegung auf natürliche Weise in den Alltag integriert werden kann - ohne zusätzliche Trainingstermine und Extra-Stress - und welchen Nutzen das Bewegungsplus für jeden Einzelnen einbringt.

In den Sommermonaten gibt es Aktionsstände in den AGFS-Kommunen, wo Informationen, interessante und witzige Werbegeschenke sowie das Energie-Magazin mit vielen wissenswerten und unterhaltsamen Fakten auf jeden Besucher warten.

Die Termine und eine Broschüre findet man unter: www.ich-bin-die-energie.de

Zum Hintergrund: Bewegung ist der Garant für Gesundheit schlechthin, während Bewegungsmangel einer der größten Krankmacher in Deutschland ist. Dabei zeigt die Kampagne: Um von den positiven Effekten von Bewegung zu profitieren, muss man nicht gleich zum Marathonläufer werden. Blutdruck, Stoffwechsel, Cholesterinspiegel und Co. freuen sich schon über 5 x 30 Minuten moderate Bewegung pro Woche. Ganz nebenbei schlägt man außerdem den aktuellen Benzinpreisen ein Schnippchen und leistet seinen Beitrag zum Klimaschutz.

- - - - - -

Zur Originalpressemitteilung

Meta Infos
Stand der Information
15. Juni 2010
Quelle

Marion Bugdoll, Pressesprecherin der AGFS, 02361/533074 (www.presseanzeiger.de)

Land
Nordrhein-Westfalen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen