Sie sind hier

Hamburg

Innensenator fordert zu mehr Rücksicht auf

Zur Eröffnung der Aktionswoche „Schon gecheckt" für mehr Fahrrad-Sicherheit apellierte Hamburgs Innensenator Nagel an alle Autofahrer: "Nehmen Sie auf die anderen Verkehrsteilnehmer Rücksicht.“

Der Innensenator machte in diesem Zusammenhang deutlich, dass die Polizei auch in Zukunft konsequent gegen Verkehrssünder vorgehen wird: „Es gilt das Motto: Null-Toleranz gegen Verkehrsrowdies.“

Nagel forderte Hamburgs Radfahrer und Autofahrer auf, gegenseitig mehr Rücksicht aufeinander zu nehmen. Im Jahr 2004 waren bei 2.901 Unfällen insgesamt 2.197 Radfahrer verunglückt. Bei 39% der Unfälle waren Radfahrer die Hauptverursacher der Unfälle, bei 56% Autofahrer (Rest Fußgänger usw.).

Nagel meinte weiterhin: "Der Blick auf die Statistik zeigt, dass wir mit gegenseitigen Schuldzuweisungen, die häufig geäußert werden, nicht weiterkommen. Jeder muss seinen Teil zur Sicherheit und Rücksichtnahme auf den Straßen und Radwegen beitragen".

Veranstalter der Aktionswoche sind die Behörde für Inneres mit der Polizei, die Behörde für Bildung und Sport, die Landesunfallkasse, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club und die die Zweiradmechaniker-Innung Hamburg.

Neben den kostenlosen Fahrrad-Checks werden eine Woche lang Informationen rund um das sichere Fahrrad in Hamburg angeboten. Verschiedene Aktivitäten an Schulen runden das Angebot ab. Parallel hierzu wird die Polizei ihre Verkehrskontrollen zu Beginn der dunklen Jahreszeit rund um das Radfahren noch einmal intensivieren. Dabei geht es nicht nur um die Ausrüstung der Hamburger Radler, sondern auch um das Verkehrsverhalten von Rad- und Autofahrern.

Innensenator Udo Nagel: „Verkehrssicherheit erreichen wir nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Ich freue mich daher, dass sich im Rahmen dieser Aktion so viele kompetente Partner zusammengefunden haben, um gemeinsam die Sicherheit des Fahrrades und damit des Radfahrens zu verbessern. Mein Dank gilt vor allem auch der Zweiradmechaniker-Innung und ihren Fachhändlern, die uns mit ihrem Angebot so tatkräftig unterstützen, und dem ADFC.“

Weitere Informationen über die einzelnen Aktionen, Termine vor Ort und die beteiligten Fachhändler finden Sie beim ADFC Hamburg unter http://www.schon-gecheckt.de

Originaltext der Pressemitteilung der Hamburger Innenbehörde

Meta Infos
Stand der Information
24. Oktober 2005
Quelle

Difu + Pressemitteilung der Innenbehörde Hamburg

Land
Hamburg
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen