Sie sind hier

Schleswig-Holstein

HDW aus Kiel ist das fahrradaktivste Unternehmen im Land

Kieler Innenförde, Blickrichtung Nordosten; links Westufer mit Stadtkern, rechts Ostufer mit HDW (Werft); Luftaufnahme 2003
Kieler Innenförde, Blickrichtung Nordosten; links Westufer mit Stadtkern, rechts Ostufer mit HDW (Werft); Luftaufnahme 2003 © Klaas Ole Kürtz (Drbashir117) / Wikimedia

Fahrradfahren liegt im nördlichsten Bundesland voll im Trend. Das beweist die landesweite Mitmach-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von der AOK Schleswig-Holstein und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Über 18.000 Schleswig-Holsteiner aus 750 Betrieben interessierten sich dafür. Ziel war es, zwischen Mitte Juni und September an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zur Arbeit und zurück zu fahren. Die insgesamt 28 Gewinner aus dem Kreis der vielen Teilnehmer stehen jetzt fest. Namhafte Sponsoren stellten zahlreiche Preise unentgeltlich zur Verfügung und unterstützten damit die beispiellose Aktion, die bereits zum zweiten Mal gemeinsam von AOK und ADFC organisiert wurde.

Das fahrradaktivste Unternehmen in Schleswig-Holstein kommt aus Kiel: Von der Firma Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW) beteiligten sich über 100 Arbeitnehmer an der Aktion, die gemeinsam täglich rund 1.400 Kilometer zurücklegten. Als Anerkennung für diese tolle Leistung nahmen Betriebsratsmitglied Rolf Kähler und Personalchef Bernd Hartmann einen Gutschein im Wert von 500 Euro entgegen. „Von dem Geld werden wir die vorhandenen Fahrradstellplätze modernisieren“, erklärten Kähler und Hartmann.

AOK-Geschäftsstellenleiter Jens Krügel und ADFC-Projektleiter Jan-Dirk Krohn gratulierten allen glücklichen Gewinnern und übergaben die Preise im Rahmen einer kleiner Feierstunde in der AOK-Direktion in Kiel-Wellsee. „Mit der Aktion ist es uns erneut gelungen, das Fahrrad stärker in den Alltag einzubinden und gleichzeitig die Fitness und Ausdauer in der Bevölkerung steigern“, so Krügel. Er kündigte an, die Mitmach-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ auch im Sommer 2006 fortzusetzen.

Fotos zur Aktion und Rückfragen: Jens Kuschel/Dieter Konietzko, AOK-Pressestelle

Tel.: 0431 605 1171/-1170

Fax: 0431 605 1179

E-Mail: Jens.Kuschel@sh.aok.de/Dieter.Konietzko@sh.aok.de

Zur Originalpressemitteilung der AOK Schleswig-Holstein

Meta Infos
Stand der Information
10. November 2005
Quelle

Jens Kuschel und Dieter Konietzko / AOK-Pressestelle SH

Land
Schleswig-Holstein
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte