Sie sind hier

Halbzeit bei den fünf Forschungsvorhaben, die im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2002 – 2012 bearbeitet werden!

Broschüre "Nationaler Radverkehrsplan 2002-2012"
Broschüre "Nationaler Radverkehrsplan 2002-2012" © Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

UAK 1 Ordnungsrahmen

In dem Projekt "Rechtsexpertise - Erarbeitung von Vorschlägen zur Förderung des Radverkehrs im Rahmen und durch Anpassungen des Planungs-, Bau- und Straßenrechtes im Rahmen des NRVP" werden Defizite im Rechts- und Ordnungsrahmen aufgezeigt und der daraus erforderliche Handlungsbedarf abgeleitet. Das Vorhaben soll zur besseren Nutzung von Handlungsspielräumen und zur Abstimmung von Gesetzen und Verordnungen beitragen und konkrete Vorschläge für Ergänzungen entwickeln.

UAK 2 Finanzierung

Mit dem Projekt "Förderfibel - Förderung des Radverkehrs durch eine Internet-gestützte Zusammenschau von Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten einschließlich von Best-Practice-Maßnahmen aus den Bundesländern im Rahmen des NRVP" wird ein Gesamtüberblick über die Fördermöglichkeiten zur Finanzierung von Radverkehrsprojekten gegeben. Die Fördermöglichkeiten sollen ab dem kommenden Jahr im Internet jeweils aktuell nach Bundesland abrufbar sein.

Ein weiteres Thema aus dem UAK 2 ist das Forschungsvorhaben "Stiftungsidee - Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für die Gründung einer Stiftung „FahrRad" im Rahmen des NRVP". Da die heutigen Finanzierungsmöglichkeiten nicht ausreichen und um die Handlungsempfehlungen des NRVP zügiger umsetzen zu können, wird geprüft, ob sich durch eine zentrale Stiftung die Aktivitäten und der Finanzeinsatz von Bund, Ländern und Gemeinden besser koordinieren und aufstocken lassen.

UAK 3 Koordinierung

Bei dem Projekt "Leitfaden zur Koordinierung grenzüberschreitender Infrastrukturprojekte für den Radverkehr im Rahmen des NRVP" liegt der Aufgabenschwerpunkt in der Verbesserung der baulastträgerübergreifenden Zusammenarbeit. Dabei sollen den Gebietskörperschaften und Baulastträgern konkrete Hinweise für die Projektkoordinierung und –abwicklung von der planerischen Konzeption über die Finanzierung bis zur Realisierung gegeben werden.

UAK 4 Tourismus

Das fünfte Projekt gilt dem "D-Routennetz: Analyse und Perspektiven des deutschlandweiten Radfernwegenetzes". Aufgabe des Vorhabens ist es, anhand eines Kriterienkatalogs sowohl eine aktuelle Bestandsaufnahme der Routenqualität zu leisten, als auch Empfehlungen zur Behebung der Defizite zu entwickeln.

Meta Infos
Stand der Information
17. August 2005
Quelle

Bundesministerium für Verkehr-, Bau- und Wohnungswesen

Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Radverkehrsplanung und -konzeption
Fahrradthemen
Forschung
Politik/Verwaltung