Sie sind hier

Nächste Phase der Rekordinvestitionen in neue Radwege

Grünes Licht für sechs neue Fahrradrouten durch London

Cycle Superhighway 2 in Stratford
Cycle Superhighway 2 in Stratford © Cmglee / Wikimedia

142 Millionen Pfund - Nächste Phase der Rekordinvestitionen in neue Radwege in London

Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, hat am 30. Januar 2018 die Gelder für die Entwurfsarbeiten für die nächste Generation von hochwertigen Fahrradrouten freigegeben.

Die hauptstädtische Verkehrsbehörde Transport for London (TfL) hatte zuvor in einer strategischen Analyse 25 Top-Verbindungen identifiziert, bei denen neue Fahrrad-Infrastrukturen erforderlich sind, um mehr Menschen das Radeln zu ermöglichen. In Zusammenarbeit zwischen TfL und den Stadtbezirken wurden die nun zu realisierenden sechs Routen als Grundgerüst identifiziert, aus denen dann ein stadtübergreifendes Netz qualitativ hochwertiger Fahrradrouten wachsen soll.

Die neuen Routen sind ein weiterer wichtiger Schritt zur Umsetzung der in der Verkehrsstrategie festgelegten 80 Prozent der zurückgelegten Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad, oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bis 2041. Neben harten Maßnahmen zur Bekämpfung der Luftverschmutzung in Form einer "Toxicity Charge", sollen die Radrouten dabei helfen, die Gesundheit der Menschen zu schützen und Staus abzubauen.

Will Norman, London's Walking and Cycling Commissioner: "Hochqualitative Fahrradinfrastruktur darf nicht einfach eine Option für eine Minderheit der Londoner sein, unsere neuen strategischen Analysen zeigen, dass es ein riesiges Potenzial für mehr Radverkehr in der ganzen Stadt gibt". Allein im Jahr 2016 konnte der Radverkehrsanteil in London um fast 10 Prozent gesteigert werden.

TfL und die Bezirke werden nun mit den Entwurfsarbeiten an folgenden Strecken beginnen:

  • Lea Bridge nach Dalston - 3 km - Lückenschluss zwischen Lea Bridge und Cycle Superhighway 1 in Dalston
  • Ilford nach Barking Riverside - 8 km - Verbindung zwischen zwei äußeren Londoner Stadtzentren und einem großen Bereich mit bis zu 10.800 neuen Häusern und wichtigen Bahnanschlüssen
  • Hackney auf der Isle of Dogs - 8 km - Route von Hackney auf der Isle of Dogs über Canary Wharf, Mile End und Victoria Park
  • Rotherhithe nach Peckham - 4 km - Verbindung von Peckham mit wachsenden Stadtgebieten wie Canada Water und Surrey Quays sowie Anschluss an andere Radwege wie den Quietway 1 und den zukünftigen Cycle Superhighway 4
  • Tottenham Hale nach Camden - 8 km - Verbindung zwischen Großstadtzentren mit Abdeckung von sieben Verkehrsknoten.
  • Wembley nach Willesden Junction - 5 km - Diese Strecke wird die ersten Radroute in Londons Nordwesten mit zukünftigen Anschlüssen an Infrastruktur im Westen wie CS9 und CS10.

Weiterhin besteht das Ziel, eine neue Flussüberquerung zwischen Rotherhithe und Canary Wharf für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen, die die vorgeschlagenen Fahrradrouten zwischen Hackney und Peckham verknüpfen könnte und damit eine 12 km lange Radroute ergäbe. Eine erste Überprüfung der jüngsten Anhörung zur vorgeschlagenen Flussüberquerung zeigte eine starke Unterstützung für das Projekt.

Meta Infos
Stand der Information
13. Februar 2018
Weitere Informationen
Quelle
Mayor of London / Transport for London (Tf)
Land
UK
Handlungsfelder NRVP
Qualitäten schaffen und sichern
Radverkehrsplanung und -konzeption
Fahrradthemen
Finanzierung
Infrastruktur
Schlagworte
Fahrradroutennetz