Sie sind hier

Dänemark

Gewinner des Kopenhagener Bike-Share Wettbewerbs ausgezeichnet

Detail: Laufräder von abgestellten Fahrrädern
© Doris Reichel

Ziele des Wettbewerbs

Neben der Weiterentwicklung Kopenhagens zu einer nachhaltigen und dynamischen Stadt für alle Menschen, wurde von den Auslobern des Wettbewerbs umrissen, was das neue System öffentlicher Räder leisten soll:

  • attraktives Produkt für die Gäste der Stadt
  • unverzichtbarer Teil der Reisekette von Bahnfahrgästen
  • treuer Freund, der sie Kopenhagener nie im Stich lässt
  • leicht zu integrieren in die existierende Stadtstruktur
  • einmalig, elegant und attraktiv
  • robust...

-------------------

Die Jury vergab einen ersten Preis an die Entwickler des Konzeptes OPENbike.

Das einfache System (entworfen von LOTS DESIGN, KOUCKY & PARTNERS, Green Idea Factory) bietet verschiedene Transportoptionen und soll helfen, die Auto-Abhängigkeit der Stadtbewohner weiter zu senken (die modular aufgebauten Räder können z. B. einfach zu Lastenrädern umfunktioniert werden). Das Fahrrad-Leihsystem ist durch den unverwechselbaren sog. 'Kopenhagen-Style' gekennzeichnet, mit hohem Wiedererkennungswert, praktisch nutzbaren Fahrrädern, fließenden Gestaltungsformen, moderner und nutzerfreundlicher Technologie. Das System ist extrem flexibel und anpassbar aufgebaut.

Das Konzept zeichnet sich unter anderem aus durch seine

  • Eignung für unterschiedliche Nutzergruppen und deren Bedürfnisse,
  • leichte Anpassbarkeit an verschiederne Bedürfnisse und Situationen,
  • Kombinierbarkeit mit anderen sowie neuen Mobilitäts-Dienstleistungen,
  • große Freiheit für den Nutzer - Fahrräder können überall abgestellt werden.

Download des OPENbike-Siegerkonzepts: www.cphbikeshare.com/pdf/28630.pdf

-------------------

Die Jury vergab einen weiteren ersten Preis an den Entwickler des Konzeptes Myloop.

Beim System Myloop (entworfen von Thomas Coulbeaut) handelt es sich um ein umfassendes Konzept für öffentliche Räder in Kopenhagen. Das System besteht aus einem modular aufgebautem Fahrradmodell (das ohne Rad-Naben auskommt), Leihstationen, den Nutzern und aus einem Überwachungs-Terminal. Voraussetzung für den Zugang zum System ist eine Registrierung. Es ist möglich Standard-Fahrräder oder Trikes (mit denen Lasten oder weitere Passagiere transportiert werden können - bei Nutzung einer Smart-Card) zu leihen. Jedes der Räder ist mit einem GPS-Gerät ausgestattet, um Informationen mit dem Überwachungs-Terminal (derzeitiger Standort, Leih-Status des Rades uns Identität des Nutzers) auszutauschen.

Download des Myloop-Siegerkonzepts: www.cphbikeshare.com/pdf/25007.pdf

-------------------

Weitere Informationen zum Wettwerb:

Meta Infos
Stand der Information
12. Dezember 2009
Quelle

City of Copenhagen, Technical and Environmental Administration, Department of Traffic (www.cphbikeshare.com)

Land
Dänemark
Handlungsfelder NRVP
Kommunikation
Radverkehrsplanung und -konzeption
Fahrradthemen
Veröffentlichungen
Politik/Verwaltung
Fahrradverleihsysteme