Sie sind hier

Bottrop

Gesamtmaßnahme Einbahnstraßenöffnung beendet

Für Radfahrer geöffnete Einbahnstraße
Für Radfahrer geöffnete Einbahnstraße © Martina Hertel

Auch Kleiststraße trotz Einbahnregelung nun für den Radverkehr in beiden Richtungen zu nutzen

Die Kleiststraße ist am 1. Dezember 2005 zur Nutzung durch den Radverkehr in beiden Fahrtrichtungen freigegeben worden. Beim entsprechenden Banddurchschnitt waren die Vorsitzenden des Bau- und Verkehrsauschusses, Josef Ludes und Willi Tönsgerlemann, Bezirksvorsteher Wolfgang Janßen, Dezernent Bernd Tischler und Planungsamtsleiterin Christina Kleinheins anwesend.

Mit der Fertigstellung der Kleiststraße als 23. für den Radverkehr in beide Richtungen zu nutzende Einbahnstraße ist die Gesamtmaßnahme mit Blick auf das Bottroper Stadtgebiet nunmehr abgeschlossen.

Ausprobiert wurde die neue Regelung, die auf der sogenannten "Fahrradnovelle" aus dem Jahr 1997 fußt, zunächst in der Gerichtsstraße. Es folgten die Bodelschwingh- und die Fernewaldstraße. Inzwischen sind nach politischem Beschluss alle Einbahnstraßen im Stadtgebiet durch die Stadtverwaltung auf ihre Eignung zur Öffnung für den gegenläufigen Radverkehr untersucht worden. Im Laufe der letzten Jahre konnten so zahlreiche weitere Einbahnstraßen für die Fahrradfahrer freigegeben werden.

Zur Originalpressemitteilung

Meta Infos
Stand der Information
1. Dezember 2005
Quelle

Pressedienst der Stadt Bottrop

Land
Nordrhein-Westfalen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen