Sie sind hier

Bremen

Gartencenter Wassenaar als "Fahrradaktiver Betrieb 2013" ausgezeichnet

Staatsrat Wolfgang Golasowski hat am 23.04.2014 das Gartencenter Wassenaar in Bremerhaven-Leherheide als "Fahrradaktiven Betrieb 2013" ausgezeichnet. In Anwesenheit von Volker Stolp (AOK Bremen/ Bremerhaven) und Bernd Schumann (ADFC Bremerhaven Vorstand) übergab er den Sonderpreis des Umweltressorts an die Geschäftsführer Nils und Svenja Wassenaar. Der Preis besteht aus einem Edelstahl-Fahrradständer, einer Urkunde und einem Gutschein für eine Betriebs-Fahrradtour, die vom ADFC exklusiv für das Unternehmen Gartencenter Wassenaar organisiert wird. "Für den Klimaschutz macht sich das Gartencenter Wassenaar nicht nur durch nachhaltige Energieversorgung stark, sondern kann mit einem fahrradfreundlichen Angebot seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überzeugen, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren - und jeder Weg mit dem Rad ist ein Beitrag für den Klimaschutz", sagte Staatsrat Wolfgang Golasowski.

Das Gartencenter Wassenaar bietet in Bremerhaven Blumenarrangements, Pflanzen, Blumen und Zubehör für den Gartenbau an. Diese Nähe zur Natur führte bereits 2011 zur Entscheidung, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach zu installieren, mit der jährlich 60 Tonnen Kohlendioxid vermieden werden. Neben diesem Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz unterstützt das Unternehmen auch die nachhaltige Mobilität und beteiligt sich an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit".

Von den 40 Beschäftigten haben zwölf aktive Radlerinnen und Radler an der Aktion teilgenommen. Sie und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pendeln auch unabhängig vom Wettbewerb und über den Teilnahmezeitraum hinaus täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die Fahrrad fahrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben trockene und sichere Fahrradparkplätze in öffentlich nicht zugänglichen Lagerbereichen und dürfen ihre Räder im Lager- und Werkstattbereich reparieren. Außerdem stehen Umkleiden und Spinde zur Verfügung. Die Preisverleihung wurde vom Gartencenter Wassenaar zum Anlass genommen, die Fahrradparkplätze für seine Kunden mit besseren Fahrradparkbügel auszubauen, an denen die Fahrräder angeschlossen und so leichter bepackt werden können.

42 Betriebe hatten sich in 2013 um die im Rahmen der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr ausgelobten drei Sonderpreise für "Fahrradaktive Betriebe" beworben. Die zwei weiteren Sonderpreise erhalten das Unternehmen Airbus Bremen, das den Preis am 11. April 2014 entgegennahm und die Firma raumplus, die Ende des Monats ausgezeichnet wird.

Bereits zum zehnten Mal sind viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Bremen und Bremerhaven dem Aufruf von ADFC und AOK Bremen/Bremerhaven gefolgt und haben sich an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" beteiligt. Seit Beginn der gemeinsamen Aktion im Jahr 2004 steht das Land Bremen mit seinen Teilnahmezahlen wieder bundesweit an erster Stelle. Die Erfolgsgeschichte der bremischen Aktion wird auch in diesem Jahr fortgeschrieben: 5.572 Beschäftigte aus 953 Betrieben traten dieses Mal in die Pedale.

Zur Originalpressemitteilung

Meta Infos
Stand der Information
24. April 2014
Quelle
Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr (www.senatspressestelle.bremen.de)
Land
Bremen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte