Sie sind hier

Freiburg überprüft sämtliche Einbahnstraßen im Hinblick auf die Öffnung für den Radverkehr

Für Radfahrer geöffnete Einbahnstraße
Für Radfahrer geöffnete Einbahnstraße © Martina Hertel

Das Tiefbauamt Freiburg hat in diesen Tagen sieben weitere Straßen für den Radverkehr in Gegenrichtung geöffnet. Die neu geregelten Straßen sind Teil einer Überprüfung sämtlicher Einbahnstraßen Freiburgs. Bislang sind 40 Prozent der rund 120 vorhandenen Einbahnstraßenabschnitte für Radler geöffnet, schrittweise sollen es noch mehr werden. Ziel der Öffnung von Einbahnstraßen ist es, Lücken im Radverkehrsnetz zu schließen und die Radfahrmöglichkeiten abseits der Hauptverkehrsstraßen zu stärken. Außerdem werden durch die Legalisierung der Fahrbahnbenutzung das Fahren auf dem Gehweg verringert und so Konflikte mit dem Fußgängerverkehr vermindert.

Weitere Informationen:

www.freiburg.de/1/100/10001/pressetext.php?news_id=16148&rubrik_id=35

Meta Infos
Stand der Information
3. November 2004
Quelle

Stadt Freiburg im Breisgau

Land
Baden-Württemberg
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen