Sie sind hier

Zuschuss-Programm auch für 2020 geplant

Fördergelder für Lastenräder in Bocholt schnell vergriffen

Bocholts Stadtbaurat Daniel Zöhler auf dem "GEORG" dem städtischen Lastenrad
Bocholts Stadtbaurat Daniel Zöhler auf dem "GEORG" dem städtischen Lastenrad © Bruno Wansing, Stadt Bocholt

Neues Zuschuss-Programm für Lastenräder trifft den Puls der Zeit

Nach nur zwei Tagen der Bocholter Messe RADTRENDS 2019 war das neue Zuschuss-Programm für Lastenräder & Co. so gut wie ausgeschöpft. 8813,50 Euro der insgesamt 10.000 Euro im Zuschuss-Topf waren da bereits fest vergeben. "Alle bisher im Umweltreferat eingegangenen Anträge können somit berücksichtigt werden", erklärt Umweltreferentin Angela Theurich begeistert. Wer jetzt noch dabei sein will, sollte sich möglichst bald entscheiden.

Auch Stadtbaurat Daniel Zöhler freut sich, dass Lastenräder in Bocholt super ankommen. "Sie treffen den Puls der Zeit und werden immer beliebter. Auf der Messe Radtrends wurde deutlich, wie sehr sich die Bocholter für dieses innovative und ökologische Fortbewegungsmittel interessieren", so Zöhler.

Jung und Alt interessieren sich für Lastenräder

10 der 11 bisher neu angeschafften Transportmittel sind elektrounterstützte Lastenräder, außerdem wurde noch ein Fahrrad-Gepäckanhänger angeschafft. Interessant ist zudem die Altersverteilung der Käuferinnen und Käufer und Interessierten: Sie liegt zwischen 24 und 68 Jahren. "Neben der Generation 'junge Eltern', die wie absehbar, den größten Teil der Antragsteller stellen, sind es auch Großeltern, die sich mit Begeisterung auf dieses neue Fahr-Erlebnis, gemeinsam mit den Enkelkindern, einlassen wollen", lautet das Fazit aus dem Umweltreferat.

Was den Finanzeinsatz pro Lastenrad betrifft, gibt es ebenfalls Unterschiede. Es beginnt bei Lastenrädern mit Elektrounterstützung bei 2400 Euro und steigert sich bis gut 5500 Euro für E-Lastenräder, die bis zu 150 kg transportieren können. Die maximalen Zuschuss-Höhen liegen bei den elektronisch unterstützten Varianten bei maximal 1000 Euro. Lastenräder ohne elektronische Unterstützung werden mit maximal 500 Euro, Fahrradanhänger mit maximal 100 Euro bezuschusst.

Frühjahr 2020 erneuter Zuschuss geplant

"Das Thema 'Transport mit dem Fahrrad' ist in der Bocholter Gesellschaft offenbar angekommen", freut sich die Umweltreferentin. Sie ist sich sicher, dass der Fördertopf bald ausgeschöpft ist. Eine gute Nachricht hat sie für alle, die dieses Jahr keine Förderung erhalten. "Die nächste 'Zuschuss-Marche' für Lastenräder und Fahrräder ist für Frühjahr 2020 geplant", so Theurich.

Meta Infos
Stand der Information
21. April 2019
Weitere Informationen
Quelle
Stadt Köln
Land
Nordrhein-Westfalen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte