Sie sind hier

Deutschland

Fahrradfreundlichste Arbeitgeber 2011 ausgezeichnet

Logo Fahrradfreundlicher Arbeitgeber
© Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. / fahrrad-fit.de

Die Verleihung der Urkunden erfolgte am 18.11.2011 durch den Verkehrsminister für Baden-Württemberg Winfried Hermann, B.A.U.M.-Vorstandsmitglied Dieter Brübach und Mitglieder der Jury.

Der Wettbewerb richtete sich insbesondere an Unternehmen, aber auch an Behörden und sonstige Einrichtungen mit mindestens 5 Mitarbeitern und honorierte das konzeptionelle, umfassende Bemühen, die Fahrradnutzung bei den Mitarbeitern zu fördern. Die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber wurden in drei Kategorien ermittelt.

In der Kategorie der Arbeitgeber mit über 500 Mitarbeitern führte die WALA Heilmittel GmbH aus dem schwäbischen Bad Boll das Bewerberfeld an. Die Förderung eines umweltfreundlichen Verkehrsverhaltens ist für das Unternehmen ein wesentlicher Bestandteil des Umweltschutzes. Dies schlägt sich bei der Fahrradförderung in einer Vielzahl von Maßnahmen nieder. Neben einer vorbildlichen Fahrradinfrastruktur werden den Mitarbeitern auch vielfältige Serviceangebote offeriert, z. B. kostenlose Reparaturkurse, ein bezuschusster jährlicher Fahrrad-Check oder Regenschutz zum Ausleihen bei schlechtem Wetter. Auch die Information und Motivation der Mitarbeiter zum Radfahren kommt bei der WALA Heilmittel GmbH nicht zu kurz: so unterstützte das Unternehmen in diesem Jahr bereits zum fünften Mal die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" und prämierte die teilnehmenden Kollegen zusätzlich mit einer internen Verlosung.

Bei den Arbeitgebern mit bis zu 500 Mitarbeitern hatte das Landratsamt Göppingen die Nase vorn. Motiviert durch die gezielte Weiterentwicklung des Landkreis Göppingen als fahrradfreundlicher Landkreis wollte auch das Landratsamt ein fahrradfreundliches Umfeld für seine Mitarbeiter schaffen und hatte hierbei großen Erfolg. Aufbauend auf bereits vorhandenen Initiativen zur Fahrradförderung, wie z. B. regelmäßigen Betriebsradtouren wurden zahlreiche weitere Maßnahmen durchgeführt. So konnten unter anderem neue Fahrradabstellanlagen - darunter auch eine Pedelec-Ladestation - installiert, ein neuer Duschraum und Spinde eingerichtet sowie Dienstpedelecs und E-Bikes angeschafft werden. Mit seinen umfangreichen Bemühungen für die Fahrradförderung konnte das Landratsamt die Wettbewerbsjury für sich gewinnen.

Auch die Druckerei Lokay e.K. aus dem hessischen Reinheim konnte die Jury mit ihrem Maßnahmenpaket zur Fahrradförderung überzeugen und ging in der Kategorie Arbeitgeber mit 5 bis 49 Mitarbeitern als Sieger hervor. Die durchgeführten Aktivitäten haben im Unternehmen zu einem fahrradfreundlichen Klima geführt. "So werden Radfahrer bei Lokay von den Autofahrern nicht mehr belächelt, sondern bewundert", sagt Firmenchef Ralf Lokay, der selbst mit gutem Vorbild vorangeht und das Fahrrad nutzt. Besonders erwähnenswert ist auch das sogenannte Lokay KlimaRad. Hierbei erhalten alle Mitarbeiter die sich verpflichten, 50 Mal im Jahr mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, kostenfrei vom Unternehmen ein Fahrrad zur Verfügung gestellt. Dieses kann sowohl für den Arbeitsweg als auch privat genutzt werden.

Zur Originalpressemitteilung mit weiteren Informationen.

Meta Infos
Stand der Information
20. November 2011
Quelle

http://www.fahrrad-fit.de/default.asp?Menue=536

Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Kommunikation
Mobilitäts- und Verkehrserziehung
Fahrradthemen
Image/Kampagnen
Mobilitätsmanagement
Ausgewählte Zielgruppen
Schlagworte
Arbeitgeber