Sie sind hier

Unfallursachen und Unfallhäufigkeiten beim Linksradeln

Experten und Interessenten zum Thema Geisterradeln gesucht

Schild "Geisterradler gefährden"

Im November 2018 ist das NRVP-Projekt "Geisterradeln - Ursachen der Radwegbenutzung entgegen der Fahrtrichtung und Strategien zur Unfallvermeidung" an der Fachhochschule Erfurt gestartet. Im Fokus stehen dabei vor allem Unfallursachen und Unfallhäufigkeiten beim Linksradeln sowie Verhaltensmotivation und deren Beeinflussung durch Öffentlichkeitsarbeit. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur aus Mitteln des Nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert.

Am 17. Januar 2019 findet das erste Treffen im Rahmen des Projektes an der FH Erfurt statt. Hauptziel ist hierbei die Aufarbeitung des Forschungsstandes zum Thema sowie die fachliche Vernetzung. Gesucht werden Experten, die sich bereits mit dem Thema beschäftigt haben sowie interessierte Fachleute, die an der Veranstaltung teilnehmen oder in einen Interessentenpool aufgenommen werden möchten.

Kontakt: juliane.boehmer@fh-erfurt.de

Meta Infos
Stand der Information
20. Dezember 2018
Weitere Informationen
Quelle
Fachhochschule Erfurt
Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Verkehrssicherheit
Fahrradthemen
Verkehrssicherheit
Schlagworte
Unfall
Verkehrsverhalten