Sie sind hier

Parlamentarischer Abend von ZIV, VSF und ADFC

Die wirtschaftliche Bedeutung des Fahrrades in Deutschland

Statistiken auf einem Schreibtisch
© Doris Reichel

"Die wirtschaftliche Bedeutung des Fahrrades in Deutschland" - unter diesem Motto fand am Abend des 04. November 2015 der erste gemeinsame Parlamentarische Abend von Industrie, Handel und Tourismus in den Räumen der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin statt.

Das Thema Fahrrad als Wirtschaftsfaktor und nicht zuletzt das fachkundig besetzte Podium, bestehend aus Experten aus Industrie, Handel und Tourismus sowie den radverkehrspolitischen Sprechern aller Bundestagsfraktionen, lockten am frühen Mittwochabend zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft in das ehemalige Reichstagspräsidentenpalais am Friedrich-Ebert-Platz. Die Parlamentarische Gesellschaft war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Kernaussage der Veranstaltung: "Oft als wirtschaftlicherFaktor unterschätzt, ist das Fahrrad auf der Überholspur und voll im Trend - immer mehr Menschen fahren im Alltag und in der Freizeit Rad. Längst ist das Fahrrad auch ein bedeutendes Wirtschaftsgut. Es sichert rund 280.000 Arbeitsplätze in Deutschland. Die Deutsche Fahrradindustrie ist weltweiter Impulsgeber für Innovationen, der Fachhandel sichert Qualität und Individualität des Verkehrsmittels Fahrrad ab und der Fahrradtourismus sorgt für Wertschöpfung vor allem im ländlichen Raum."

Dementsprechend zeigten sich auch die Verantwortlichen von ZIV, VSF und ADFC sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Eine solch hochkarätig besetzte Expertenrunde aus Wirtschaft, Tourismus und Politik trifft sich nicht alle Tage und dies ist neben der Attraktivität des Fahrrads auch der Zusammenarbeit der drei Verbände zu verdanken.

Fazit: Das Fahrrad begeistert die Menschen und rückt zunehmend in den Fokus der Politik als idealer Mobilitätspartner für den Individualverkehr der Zukunft.

- - -

Fakten zur Fahrradwirtschaft - Industrie, Handel, Tourismus: Die wirtschaftliche Bedeutung des Fahrrades in Deutschland

Wussten Sie schon...

  • dass Deutschland der größte Markt für Fahrräder in Europa ist und es hierzulande 72 Mio. Fahrräder gibt (PKW: 44 Mio.)?
  • dass jedes Jahr in Deutschland 4 Mio. Fahrräder verkauft werden, darunter aktuell mehr als eine halbe Mio. E-Bikes?
  • dass die deutsche Fahrradindustrie 2014 rund 1,19 Mio. Fahrräder und E-Bikes exportiert hat?
  • dass jeder einzelne der vier größten Fahrradhersteller in Deutschland mehr E-Bikes verkauft als die gesamte deutsche Autoindustrie zusammen E-Autos?
  • dass Deutschland der Standort für die weltweit größte Fahrradmesse ist?
  • dass eine ganze Reihe von kleinen und mittelständigen deutschen Unternehmen Weltmarktführer und Hidden Champions im Bereich von Fahrradkomponenten sind?
  • dass das hohe Niveau der deutschen Normung auf die weltweite Sicherheitsnormung übertragen wurde und dass es hierzulande eine große Zahl an vereidigten Fahrrad-Sachverständigen gibt?
  • dass der Fahrradmarkt einer der wenigen Wirtschaftszweige ist, bei dem der stationäre Facheinzelhandel einen Marktanteil von rund 80 Prozent am Gesamtvolumen hat?
  • dass es nur in Deutschland ein so hohes Qualifizierungsniveau für Zweiradmechaniker gibt (Meister-Ausbildung)?
  • dass 4 Millionen Deutsche 2014 eine Radreise mit mindestens 3 Übernachtungen unternommen haben?
  • dass 25 Prozent des gesamttouristischen Umsatzes von Brandenburg, 850 Millionen Euro, durch den Fahrradtourismus erzeugt werden?
  • dass in Deutschland 153 Millionen Tagesreisen und 22 Millionen Übernachtungen jährlich durch in- und ausländische Fahrradtouristen generiert werden?
  • dass jährlich 9,2 Milliarden Euro Bruttoumsätze inkl. Reisekosten und Investitionen für Radtourismus in Deutschland getätigt werden?
  • dass die deutsche Fahrradwirtschaft für 278.000 Arbeitsplätze und 16 Mrd. Euro Gesamtumsatz steht?

Die Veranstalter ZIV, VSF und ADFC:

  • Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) ist mit rund 80 Mitgliedsunternehmen die nationale und internationale Interessenvertretung der deutschen und internationalen Fahrrad-, E-Bike-, Fahrradteile- und Zubehörindustrie.
  • Der Verbund Service und Fahrrad (VSF) ist ein gemeinnütziger Fachverband der Fahrradbranche. Zu den 300 Mitgliedern zählen Fahrradhändler, Hersteller, Großhändler, Dienstleister und Non-Profit-Organisationen.
  • Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr als 150.000 Mitgliedern die größte Interessensvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

- - -

Quelle(n):

Meta Infos
Stand der Information
6. November 2015
Quelle

ZIV (www.ziv-zweirad.de), VSF (www.vsf.de / www.vivavelo.org), ADFC (www.adfc.de)

Land
Berlin
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen
Schlagworte