Sie sind hier

Nachrichten

5204 Ergebnisse
Radfahrerin auf einem Radweg am See
Sonderprogramm "Stadt und Land"
Da das Sonderprogramm "Stadt und Land" nur bis 2023 befristet ist ruft der Thüringer Infrastrukturminister Hoff die Thüringer Kommunen dazu auf, die Möglichkeiten "rege zu nutzen und Projekte, die bisher nicht umgesetzt werden konnten, für eine Förderung anzumelden", um bessere Bedingungen für den Alltagsradverkehr zu schaffen.
26. Januar 2021 | Nachrichten > Thüringen
Radfahrerin auf einem Radweg am See
Sonderprogramm "Stadt und Land"
Zusätzlich 43 Mio. Euro können bis 2023 in die hessische Radinfrastruktur fließen. Das Geld stammt aus dem Sonderprogramm "Stadt und Land" der Bundesregierung. Hessens Kommunen wurden bereits vor dem offiziellen Start über das neue Programm informiert, bei Hessen Mobil wurde das Personal für die Bearbeitung von Förderanträgen verstärkt.
26. Januar 2021 | Nachrichten > Hessen
Die Europafahne
Überarbeitung der Leitlinien für das transeuropäische Verkehrsnetz
Das EU-Parlament hat einen Initiativbericht zur anstehenden Überarbeitung der Leitlinien für das transeuropäische Verkehrsnetz angenommen. Zu den im Bericht aufgelisteten Verbesserungsbereichen gehört die bessere Integration des Radverkehrs und des EuroVelo-Netzes, entsprechend den Vorschlägen des europäischen Fahrradverbandes ECF.
25. Januar 2021 | Nachrichten > Europa / EU
Radfahrerin auf einem Radweg am See
657 Mio. bis 2023 aus dem Sonderprogramm "Stadt und Land"
Erstmals können BMVI-Mittel für Radverkehrsinfrastrukturprojekte vor Ort abgerufen werden. Das BMVI hat dafür das Finanzhilfe-Sonderprogramm "Stadt und Land" aufgelegt und mit den Ländern per Verwaltungsvereinbarung abgestimmt. Bis zu rund 657 Millionen Euro stehen bis 2023 für dieses Programm bereit.
24. Januar 2021 | Nachrichten > Deutschland
Jahresbilanz Radwegeausbau 2020
Radwegebilanz 2020
62 Kilometer Radwege hat Hamburg im Jahr 2020 neu gebaut oder saniert. Dieser Rekordwert bedeutet einen Anstieg um 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die bisherige Höchstmarke lag bei 43 Kilometern und stammte aus dem Jahr 2016. Dies ist das Ergebnis der Radwegebilanz 2020, die die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende vorgestellt hat.
23. Januar 2021 | Nachrichten > Hamburg
VCD Logo
So teuer ist ein eigenes Auto wirklich
Ein Auto zu besitzen ist deutlich teurer als viele Menschen denken. Der Kostenrechner des ökologischen Verkehrsclub VCD macht deutlich: Der Umstieg auf klimafreundliche Alternativen zum Pkw lohnt sich auch finanziell. Lohnt es sich für mich, ein Lastenrad anzuschaffen? Kaufe ich mir ein E-Rad oder doch lieber ein ÖPNV-Jahresabo?
22. Januar 2021 | Nachrichten > Deutschland
Der Trend zu klimaverträglicher Mobilität in Wien setzt sich fort. 2020 stieg der Radverkehr im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent an.
Dauerzählstellen für den Radverkehr
Der Trend zu klimaverträglicher Mobilität in der Hauptstadt Österreichs setzt sich fort. Im Jahr 2020 stieg der Radverkehr im Vergleich zum Jahr davor um zwölf Prozent an. In Wien wird der Radverkehr an automatischen Zählstellen gemessen. Erstmals wurden im Jahr 2020 an vier der Zählstellen mehr als eine Million Radfahrende gezählt.
22. Januar 2021 | Nachrichten > Oesterreich
"Hannover – Lust auf Fahrrad" - Daten – Jahressummen 2017 – 2020
"Lust auf Fahrrad" nimmt weiter zu
Die städtische Initiative zur Förderung des Radverkehrs "Hannover - Lust auf Fahrrad" hat die Daten ihrer Fahrradzählstellen für 2020 ausgewertet und zieht Bilanz. "Wir freuen uns, dass sich die Radverkehrszahlen, trotz und vermutlich auch wegen Corona, weiterhin gut entwickeln und sich so der positive Trend der vergangenen Jahre fortsetzt."
21. Januar 2021 | Nachrichten > Niedersachsen
E-Lastenfahrrad
50 bis 80 Prozent Förderung möglich
Das Land Brandenburg unterstützt Gemeinden, Vereine und Gewerbetreibende bei der Anschaffung von Lastenfahrrädern. 2021 stehen 600.000 Euro zur Verfügung. Lastenräder ohne Elektroantrieb werden mit bis 2.500 Euro, mit Elektroantrieb bis 4.000 Euro, kostenfrei ausleihbare Lastenräder mit bis zu 80 Prozent gefördert.
21. Januar 2021 | Nachrichten > Brandenburg
Fahr Rad! Beweg was! Gemeinsam für mehr Radverkehr im Saarland.
Den Alltagsradverkehr voranbringen
Am 14.01.2021 hatte Verkehrsministerin Anke Rehlinger gemeinsam mit dem Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) zu einer Kick-Off-Veranstaltung geladen. Im Prozess der Fortschreibung des Radverkehrsplanes sollen Regionalkonferenzen stattfinden. Dort können Kommunen Vorschläge einbringen und diskutieren. Diese werden anschließend bewertet und in das Radwegenetz überführt.
20. Januar 2021 | Nachrichten > Saarland

Seiten