Sie sind hier

Deutsche Bahn lässt Falträder unverpackt mitreisen

Bislang wurden Falträder lediglich verpackt befördert, doch "seit Mai 2007 können Falträder auch unverpackt als kostenloses Handgepäck mitgenommen werden", erläutert Achim Strauß, Stellvertretender Sprecher Personenverkehr der Deutschen Bahn AG (DB AG) kürzlich die Neuregelung. So können demontierte und komplett verpackte handelsübliche Fahrräder sowie zusammengeklappte Fahrräder (auch unverpackt) als kostenloses Handgepäck mitgenommen werden, sofern diese unter bzw. über dem Sitz sicher verstaut werden können.

Ein normales Fahrrad im Karton verpackt unter einen ICE-Sitz zu bugsieren, dürfte schwierig sein, für die Besitzer von Falträdern dagegen wird es einfacher: kein Stress mehr mit umständlichen Transporthüllen, ab sofort kann jeder sein Faltrad ohne Scham dem Zugbegleiter zeigen.

Die Initiative des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), die Fahrradmitnahme im ICE zu ermöglichen, bekommt nicht nur durch die neue Faltrad-Regelung Rückenwind: In einem Interview mit dem Nachrichtensender n-tv erklärte Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee, dass der Radtransport im ICE auf Probestrecken getestet werden solle.

Broschüre Bahn&Bike

Zur Originalpressemitteilung

Meta Infos
Stand der Information
28. August 2007
Quelle

Velojournal Schweiz (www.velojournal.ch)

Land
Deutschland
Handlungsfelder NRVP
Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln
Fahrradthemen
Bike+Ride