Sie sind hier

Kooperation von "SWB Bus und Bahn" und "nextbike"

Bonner Fahrradverleihsystem registriert 100.000 Ausleihen

Start des neuen Bonner Fahrradmietsystems
Start des neuen Bonner Fahrradmietsystems © Foto: M. Magunia/SWB

Der Bonner Mobilitätsdienstleister SWB Bus und Bahn hat am 22. Februar 2019, gemeinsam mit nextbike, dem Dienstleister für das Fahrradverleihsystem in Bonn, die einhunderttausendste Ausleihe registriert. Claudia Riepe aus Bonn hat die Jubiläums-Ausleihe getätigt.

SWB Bus und Bahn-Geschäftsführerin Anja Wenmakers überreichte am 22. Februar 2019 an der Mietstation Rochusstraße einen Blumenstrauß und einen Gutschein über den nextbike-Jahrestarif, der ein Jahr lang täglich 30 Freiminuten garantiert. Auch Dennis Steinsiek, Senior Mobility Consultant bei nextbike, und Nils Möller, nextbike-Regionalleiter Rheinland, bedankten sich bei Claudia Riepe, die begeisterte Fahrradfahrerin ist und neben dem eigenen Rad nun auch das Angebot von nextbike und SWB Bus und Bahn nutzt.

"Wir bedanken uns nicht nur bei Frau Riepe, sondern bei allen unseren Nutzern", sagte Geschäftsführerin Anja Wenmakers. "Das neue Bonner Fahrradmietsystem ist sehr erfreulich gestartet und wird prima angenommen." Seit dem Start im Oktober 2018 sind die Nutzerzahlen kontinuierlich gestiegen. "Das war ein fabelhafter Start hier in Bonn", freute sich auch Dennis Steinsiek. "Vielen Dank an die Bonnerinnen und Bonner für dieses herzliche Willkommen!".

Aktuell wurden die Mieträder über 100.000 Mal ausgeliehen, mit ihnen geradelt wurden mehr als 141.000 Kilometer. "Anhand der Auswertungen aus der relativ kurzen Laufzeit seit Start des Systems können wir mit Sicherheit schon jetzt von der erfolgreichen Integration eines emissionsfreien Verkehrsträgers in die Mobilitätskette der Bundesstadt Bonn sprechen", sagte SWB-Projektleiter Tobias Pissarczyk.

Nextbike wird bis Ende Februar alle beauftragten 900 Räder in Bonn zur Verfügung stellen. Claudia Riepe wird auch weiter dieses neue Angebot nutzen. "Als überzeugte Radlerin mit eigenem Fahrrad in Bonn bin ich zwar keine Nutzerin, die täglich ein Mietfahrrad benötigt. Aber gerade für die letzte Meile zum Beispiel von meinem Wohnort Dottendorf zum Hauptbahnhof oder UN-Campus ist das Nextbike optimal", berichtet Claudia Riepe. "Ich habe mir für meine Dienstreisen nach Berlin sogar einen Koffer zugelegt, den ich als Rucksack tragen kann, um sowohl in Berlin als auch in Bonn so flexibel zu sein, dass ich nach der Ankunft am Bahnhof trotz Gepäck ein Fahrrad mieten kann."

Hintergrund:

Der Rat der Stadt Bonn hatte im Dezember 2017 auf Empfehlung der Stadtwerke Bonn beschlossen, für das Fahrradmietsystem eine Kombination von festen Stationen und Free-Floating-System auszuschreiben, um die Verfügbarkeit für die Kunden zu optimieren und die Kosten zu minimieren. Im Oktober 2018 startete gemeinsam mit dem Partner Nextbike das hochflexible, kundenorientierte System, das Wirtschaftlichkeit mit Kundenfreundlichkeit verbindet.

Das neue Angebot kombiniert feste Stationen mit der Flexibilität des Free-Floating-Systems, denn die Kunden müssen die Räder nach der Fahrt nicht an eine Station zurückbringen, sondern können sie auch außerhalb der Stationen abstellen. Auch die Anmietung der Räder muss nicht an den Stationen erfolgen; Räder, die außerhalb von Mietstationen abgestellt wurden, können direkt vom Nutzer zur Weiterfahrt angemietet werden. Eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Fahrräder bietet die nextbike-App und BONNmobil-App. Das eröffnet bestmögliche Nutzungsvarianten auch für die so genannte letzte Meile.