Sie sind hier

Bewohner von Hessen legen 6 Prozent aller Wege mit dem Fahrrad zurück

Nach den in der Zeitschrift Nahverkehr 10/2006 für das Bundesland Hessen beschriebenen Auswertungen der Umfrage "Mobilität in Deutschland 2002" sind 57% aller in Hessen wohnenden Personen ab 14 Jahre Radfahrer (bzw. fahren mindestens selten Fahrrad), 43% dagegen fahren nie oder fast nie mit dem Fahrrad. Unter den Stadtbewohnern von Frankfurt und Offenbach fahren 8% nie/fast nie mit dem Fahrrad, bei den Umlandbewohnern sind dies nur 36%.

Insgesamt werden in Hessen täglich durchschnittlich nur 6% aller Wege im Personenverkehr mit dem Fahrrad zurückgelegt. Die meisten Ortsveränderungen (Modal Split) dagegen werden im Auto als Fahrer (43%) und Mitfahrer (16%) unternommen. 24% aller Wege werden zu Fuß unternommen, 7% aller Wege in öffentlichen Verkehrsmitteln und 4% mit sonstigen Verkehrsmitteln.

In Frankfurt und Offenbach wird (bei 7% Anteil am Modal Split) relativ wenig Fahrrad gefahren, im Umland dagegen liegt der Fahrradanteil vor allem im Ausbildungsverkehr und für private Erledigungen deutlich höher als in der Stadt. Personen in Hessen, die ständig über einen Pkw verfügen, legen anteilig weniger Wege auf Fahrrädern zurück (5%) als Besitzer von ÖPNV-Zeitkarten (7%).

Meta Infos
Stand der Information
15. November 2006
Quelle

Endemann, Feldmann, Klein, Maleika (2006) Mobilität in Stadt und Region – Verkehrsverhalten der Bevölkerung in Rhein-Main und Hessen. Der Nahverkehr, 24 (10) 36-43

Land
Hessen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen