Sie sind hier

Nordrhein-Westfalen

71 Kommunen in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS)

Ausschnitt des gedruckten Logos der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein- Westfalen e.V. (AGFS) auf einer Publikation
Ausschnitt des gedruckten Logos der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein- Westfalen e.V. (AGFS) auf einer Publikation © Doris Reichel

Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) hat am 19. November 2013 ihre jährliche Mitgliederversammlung abgehalten und in diesem Rahmen die beiden Städte Bottrop und Ratingen in den Kreis der fußgänger- und fahrradfreundlichen Kommunen aufgenommen. Drei weitere Kommunen konnten ihre Verlängerungsurkunden für die Mitgliedschaft in Empfang nehmen: die Städteregion Aachen sowie die beiden Städte Dorsten und Haltern am See.

AGFS begrüßt zwei neue Mitglieder: Bottrop und Ratingen
Die Auswahlkommission der AGFS hatte am 17. Juni die Stadt Bottrop und am 16. September 2013 die Stadt Ratingen bereist und festgestellt, dass die beiden Städte die Kriterien für eine Aufnahme in die AGFS erfüllen. Minister Michael Groschek begrüßte die beiden neuen Mitglieder auf der Versammlung und überreichte gemeinsam mit AGFS-Vorstand Christine Fuchs die Urkunden. Damit sind nun 71 Kommunen in der AGFS als Mitglieder verzeichnet.

Drei Mitglieder verlängern Mitgliedschaft
Mitglieder in der AGFS müssen alle sieben Jahre nachweisen, dass sie die Kriterien zur Mitgliedschaft in der AGDFS weiterhin erfüllen. Die Auswahlkommission des Landes überprüft und bereist die Kommunen ggf. erneut. Wenn es keine größeren Beanstandungen gibt, erhalten die Kommunen für weitere sieben Jahre den Status als "fußgänger- und fahrradfreundliche Gemeinde/Stadt/Kreis" zuerkannt. In diesem Jahr konnten die Städteregion Aachen sowie die Städte Dorsten und Haltern am See diese Verlängerungsurkunden entgegen nehmen.

Zur Original-AGFS-Mitteilung

Meta Infos
Stand der Information
24. November 2013
Quelle

Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (www.agfs-nrw.de)

Land
Nordrhein-Westfalen
Handlungsfelder NRVP
Fahrradthemen