Sie sind hier

Aktuell

Stadtbaurat Frank Otte gab am 23. Mai 2019 den ersten Abschnitt des Radschnellweges Osnabrück – Belm für die Radfahrer frei
Zweiter Radschnellweg in Niedersachsen
Der 6,5 Kilometer lange Radschnellweg Osnabrück – Belm verläuft getrennt vom Auto- und Fußverkehr. In der Regel hat er eine Breite von vier Metern, an Engstellen wie Bäumen von mindestens drei Metern. Der Radschnellweg ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Osnabrück, des Landkreises Osnabrück und der Gemeinde Belm.
23. Mai 2019 | Nachrichten > Niedersachsen
Analysen zum Radverkehr und Fußverkehr
Mobilität in Deutschland (MiD) 2017
Der zentrale Bericht wurde Ende 2018 veröffentlicht. Anfang Mai 2019 folgte der 84 Seiten umfassende Sonderbericht "Analysen zum Radverkehr und Fußverkehr", der auf 60 Seiten alle Facetten des Radverkehrs im Jahr 2017 beleuchtet (im Vergleich zu 2002 und früher) und unter anderem feststellt, dass die mit dem Fahrrad zurückgelegten Wege und Kilometer überpoportional angestiegen sind.
23. Mai 2019 | Nachrichten > Deutschland
E-Scooter in Wien
Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung
Nach dem Bundesrat (17. Mai 2019) hat auch die Bundesregierung (22. Mai 2019) grünes Licht für die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung gegeben, die nun im Bundesgesetzblatt verkündet werden kann. Das Inkrafttreten der Verordnung ist für den 15. Juni 2019 vorgesehen.
22. Mai 2019 | Nachrichten > Deutschland
Dr. Ditmar Kettler
Nachruf

Am 20. Mai 2019 ist Dr. Dietmar Kettler verstorben. Bekannt wurde der Kieler Rechtsanwalt durch den Ratgeber "Recht für Radfahrer".

22. Mai 2019 | Nachrichten > Deutschland
Landessymbol Schleswig-Holstein
Bicycle Policy Audit (BYPAD-Verfahren)
Landesverkehrsminister Dr. Bernd Buchholz empfing am 20. Mai 2019 in Kiel über 20 Fachleute aus Politik, Verwaltung und Verbänden, um über den Radverkehr von morgen zu diskutieren. In einem intensiven Dialog mit den maßgeblichen Akteuren und mithilfe des BYPAD-Verfahrens sollen die richtigen Schwerpunkte einer Strategie zu identifiziert werden.
21. Mai 2019 | Nachrichten > Schleswig-Holstein
Falschparker auf Radweg
Forderungspapier und Online-Petition
Falsches Parken gefährdet oder behindert andere Menschen. Ein breites Bündnis aus über zehn Verbänden fordert deshalb, dass Bußgeld noch im Jahr 2019 auf mindestens 100 Euro anzuheben und gleichzeitig einen Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg zu vergeben. Dafür wurde die Online-Petition "Knolle statt Knöllchen!" gestartet.
20. Mai 2019 | Nachrichten > Deutschland