Sie sind hier

Aktuell

Verkehrssicherheitsprogramm 2030 "Bayern mobil – Sicher ans Ziel"
Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen im Fokus
Zukünftig wird in Bayern bei der Verkehrssicherheitsarbeit der Schutz schwächerer Verkehrsteilnehmender wie Kinder, Senior*innen, Fußgänger*innen und Radfahrender betont. Auch die Sicherheit auf Landstraßen soll verbessert werden. Der ADFC-Landesverband lobt, dass das Radfahren ein Kernthema ist, fordert jedoch einen konkreten Maßnahmenplan.
15. April 2021 | Nachrichten > Bayern
VCÖ-Mobilitätspreis 2021
Jetzt beim VCÖ-Mobilitätspreis 2021 teilnehmen
Gesucht werden umgesetzte Projekte und Maßnahmen ebenso wie noch nicht umgesetzte Konzepte und Pilotprojekte sowie Forschungsarbeiten. Teilnehmen können Unternehmen, Start-Ups, Gemeinden, Städte und Bezirke, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Vereine, Studierende, Initiativen und Privatpersonen. Die Einreichung ist bis zum 21. Juni 2021 möglich.
14. April 2021 | Nachrichten > Deutschland, Oesterreich
Thüringen-Signet
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Wir wollen beim "Neu-, Um- und Ausbau von Landesstraßen möglichst immer auch einen Radweg bauen, damit Radfahrende sicherer unterwegs sein können. Wie das konkret umgesetzt werden kann, prüfen wir gerade", sagte Staatssekretärin Susanna Karawanskij in einem Statement.

13. April 2021 | Nachrichten > Thüringen
Nahmobilität in Hessen: unterwegs zu Fuß und mit dem Rad
Aktualisierung der Nahmobilitätsrichtlinie
Am 5. April 2021 ist der aktualisierte Richtlinientext der 2017 in Kraft getretenen Nahmobilitätsrichtlinie Hessen veröffentlicht worden. Neu eingeführt wurde die finanzielle Förderung des Projektmanagements für besonders komplexe Vorhaben. Die Regelung bezieht sich insbesondere auf die finanzielle Förderung der Koordination von Radschnell- und Raddirektverbindungen
12. April 2021 | Nachrichten > Hessen
Visualisierungen zum Umbau des Radwalls zwischen Schwanen- und Ostwall in Dortmund
Förderung durch EU und Land NRW
Der Radwall bezeichnet den fahrradfreundlichen Umbau des Schwanen- und Ostwalls in Dortmund, um Lücken im Radverkehrsnetz zu schließen, Mängel der Trassenführung zu beheben und die Radverbindung um den Wall zu verbessern. Der Radwall ist eine von 16 Baumaßnahmen, die im Rahmen des Förderprojektes Emissionsfreie Innenstadt umgesetzt werden.
11. April 2021 | Nachrichten > Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr.-Ing. Heather Kaths - Stiftungsprofessorin "Planungswerkzeuge für den Radverkehr der Zukunft" - an der Uni Wuppertal
"Planungswerkzeuge für den Radverkehr der Zukunft"
Ein wichtiger Bestandteil der Verkehrswende ist der Radverkehr. Wie dieser zukünftig gestaltet werden kann, wird nun an der Bergischen Universität Wuppertal gelehrt und erforscht. Prof. Dr.-Ing. Heather Kaths ist die neue vom Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Stiftungsprofessorin.
10. April 2021 | Nachrichten > Deutschland, Nordrhein-Westfalen