Sie sind hier

EU-Projekt "Urban Transport Roadmaps"

Webbasiertes Werkzeug zur Planung nachhaltiger urbaner Mobilität

"Urban Transport Roadmaps" Online-Tool
"Urban Transport Roadmaps" Online-Tool © urban-transport-roadmaps.eu/wizard (Eine Initiative der EU-Kommission)

EU-Projekt "Urban Transport Roadmaps" - Webbasiertes Werkzeug zur Planung nachhaltiger urbaner Mobilität

Europäische Städte sind Zentren für wirtschaftliche Aktivität, Innovationen und Beschäftigung. Dennoch stehen sie zunehmend Herausforderungen im Bereich ihrer Mobilitätssysteme gegenüber, so z. B. Staus, Luftqualität, Geräuschpegel, CO2-Emissionen, Unfälle und Zersiedelung. Zur Bewältigung dieser Probleme ist für Städte die Entwicklung und Umsetzung kohärenter und anspruchsvoller Pläne für nachhaltige urbane Mobilität (Sustainable Urban Mobility Plans - SUMPs) unerlässlich.

Von zentraler Bedeutung für die Entwicklung effektiver, nachhaltiger Transportstrategien ist die Verfügbarkeit von Werkzeugen und Handlungsempfehlungen zur Unterstützung von Entscheidungsträgern in der Entwicklung von Handlungsoptionen und Schritten hin zu einer erfolgreichen Umsetzung. Das von DG MOVE, der Generaldirektion für Mobilität und Verkehr der Europäischen Kommission, unterstützte Projekt Fahrplan für den europäischen Stadtverkehr (European Urban Transport Roadmaps), bietet Städten europaweit ein webbasiertes Werkzeug, um sich eingehend über ihre politischen Optionen im Rahmen von SUMPs zu informieren.

Das Strategie-Tool richtet sich an kleine und mittelgroße Städte in Europa, die unter Umständen nicht die entsprechenden Ressourcen für aufwändige Strategiebewertungen und Modellanalysen haben. Mit der Verwendung dieses Tools können Städte:

  • sich über nachhaltige, verkehrspolitische Maßnahmen informieren und geeignete Maßnahmen identifizieren,
  • die für den Stadtverkehr relevanten, umwelttechnischen sowie wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Maßnahmen quantifizieren,
  • einen Fahrplan der strategischen Umsetzung für die politische Planung in Betracht ziehen.

Das Urban Roadmaps Tool ergänzt weitere durch die Europäische Kommission unterstützte Tools zur Planung nachhaltiger urbaner Mobilität, unter anderem:

  • KonSULT, im Rahmen des Challenge-Projekts weiterentwickelt, welches es Städten erlaubt, geeignete verkehrspolitische Maßnahmen besser zu verstehen
  • WBCSD Indikatoren, hilft Städten in der Entwicklung von Indikatoren zur Erfassung ihrer aktuellen Situation
  • NISTO, hilft in der Bewertung potentieller Maßnahmen durch Experten und Stakeholder

Das Urban Roadmaps Tool zeichnet sich durch folgende besondere Merkmale aus:

  • Direkte Quantifizierung des Nutzens einer Maßnahme in Bezug auf verschiedene Auswirkungen wie Schadstoffemissionen oder Modal Split, anstatt von einer qualitativen Bewertung oder eines Ratings
  • Quantifizierung unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten durch vorherige Eingabe relevanter lokaler Parameter
  • Bewertung von Maßnahmenpaketen unter Berücksichtigung möglicher Wechselwirkung zwischen einzelnen Maßnahmen

Es handelt sich um ein prognostisches Tool, welches die Erkundung und Entwicklung von verkehrspolitischen Szenarien und ihren Auswirkungen auf die entsprechende Stadt bis zum Jahr 2030 erlaubt.