Sie sind hier

Förderrichtlinie für Kommunen und Wegeeigentümer

Masterplan Zukunftsfähiger Radverkehr im Landkreis Göttingen

Masterplan Zukunftsfähiger Radverkehr
Masterplan Zukunftsfähiger Radverkehr © Landkreis Göttingen

Masterplan Zukunftsfähiger Radverkehr  im Landkreis Göttingen

Der Kreistag des Landkreis Göttingen hat am 21.06.2017 den Masterplan Zukunftsfähiger Radverkehr beschlossen. Dieser wurde als Baulastträger übergreifendes Gesamtkonzept für den Radverkehr im Landkreis Göttingen entwickelt. Gleichzeitig wurde eine Förderrichtlinie für Kommunen und Wegeeigentümer zur Förderung von Radverkehrsinfrastruktur verabschiedet.

Für den Radwegebau der Kommunen und Lückenschlüsse im Radroutennetz sowie weitere Maßnahmen aus dem Masterplan können ab sofort Förderanträge gestellt und nach Prüfung mit zu 50 Prozent vom Landkreis Göttingen bezuschusst werden.

Ziel ist es, die Städte und Gemeinden und weitere Grundeigentümer dabei zu unterstützen, die im Masterplan definierten Maßnahmen umzusetzen. Einen zusätzlichen Anreiz bietet die landkreiseigene Förderrichtlinie, die mit Fördermitteln aus Klimaschutz- und anderen Programmen kombinierbar ist.

Auf der 2. Radverkehrskonferenz am 20.02.2018 wurden die Maßnahmen aus dem Masterplan den Kommunen, Politik, Verwaltungen und interessierten Institutionen und Verbänden vorgestellt. In einer Broschüre werden die Maßnahmen auf den Radrouten vorgestellt, die anhand von eigenen Erhebungen und Gutachten ausgewählt wurden. Außerdem wird beschrieben, wie und welche Möglichkeiten Kommunen und Grundeigentümer nutzen können, um solche Maßnahme gefördert umzusetzen. Die verschiedenen Redebeiträge der 2. Radverkehrskonferenz können unter folgemdem Link eingesehen werden: www.landkreisgoettingen.de/masterplan

Bis zum Jahr 2020 sind Haushaltsmittel insgesamt in Höhe von 1,85 Millionen Euro eingestellt. Alle Maßnahmen und Inhalte aus sechs integrierten Handlungsfeldern wurden in der erwähnten Broschüre zusammengefasst.