Sie sind hier

Projekt "DEIN RADSCHLOSS"

Digital gesteuerte Radabstellanlagen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Visualisierung der Fahrradboxen
Visualisierung der Fahrradboxen © Projekt: www.dein-radschloss.de

Bau der Fahrradboxen am S-Bahnhaltepunkt beginnt am S-Bahnhaltepunkt Mönchengladbach-Lürrip

Im Rahmen des vom Bundesumweltministerium geförderten Projektes "DEIN RADSCHLOSS" werden am S-Bahnhaltepunkt Mönchengladbach-Lürrip insgesamt 20 Fahrradboxen mit elektronischem Schließsystem erreichtet. Die Fahrradboxen sind Teil eines interkommunalen Systems, das vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) federführend koordiniert wird.

Die Fahrradboxen sollen Ende April 2018 durch den Hersteller geliefert werden. Die Eröffnung der Fahrradboxen wird voraussichtlich Anfang Mai 2018 erfolgen.

Hintergrund: Wer mit dem Fahrrad zu ÖPNV-Haltepunkten fahren und dann mit Bus und Bahn weiterreisen möchte, für den soll der Umstieg zwischen den Verkehrsträgern einfacher und komfortabler werden. Ab Mitte 2018 bietet der VRR gemeinsam mit 15 Kommunen unter dem Markennamen "DeinRadschloss" an größeren Verknüpfungspunkten zum ÖPNV digital gesteuerte Radabstellanlagen mit dazugehörigem modernen, elektronischen Zugangs- und Hintergrundsystem.

Fahrgäste können Stellplätze via Internet reservieren und buchen. Um dann vor Ort auf die Abstellanlagen zugreifen zu können, genügt eine Chipkarte – wahlweise ein VRR-Aboticket oder eine systemeigene Variante. VRR und Kommunen bauen das System gemeinsam mit der Kienzler Stadtmobiliar GmbH auf, einem erfahrenen Anbieter von Radparksystemen.

Eine ausführliche Projektbeschreibung wurde in der VRR-Zeitschrift SPECTRUM 03 | 2017 (auf den Seiten 16/17 "DeinRadschloss: Mit einem Ticket den ÖPNV nutzen und das Fahrrad sicher parken") veröffentlicht.