Sie sind hier

Nordhessischer Verkehrsverbund startet zukunftsweisendes Pilotprojekt

BikeXtra - Mit dem Pedelec zur RegioTram

Ein Pedelec
Ein Pedelec © pixabay.com

Ab Mai 2018 sitzen 100 NVV-Abonnenten fest im Sattel: Mit dem Pedelec zur RegioTram

Wer wohnt schon direkt an der Haltestelle der RegioTram? Die meisten müssen noch ein gutes Stück laufen oder fahren, bis sie wirklich zu Hause sind. Deshalb startet der NVV jetzt ein zukunftsweisendes Pilotprojekt: Mit komfortablen Pedelecs (E-Bikes), die die Kunden bequem zuhause haben und am Bahnhof abstellen können.

Starten will der NVV damit entlang der Strecken RT1 von Kassel nach Hofgeismar und RT4 von Kassel nach Wolfhagen. Wer hier die Haltestellen in Hofgeismar, Wolfhagen, Immenhausen, Grebenstein oder Zierenberg nutzt und eine Jahreskarte im Abo hat oder jetzt eine bestellt, kann sich jetzt für eines der 100 Pedelecs bewerben.

Die Fahrräder werden von Mai bis Dezember 2018 zur Verfügung gestellt. Die ausgewählten Kunden bezahlen für den ganzen Zeitraum nur eine einmalige Leihgebühr von 159 Euro. Eine Jury entscheidet über die Bewerbungen. Nach Unterzeichnung des Mietvertrages und Zahlung von 159 Euro Mietpreis und einer geringen Kaution (50 Euro) übergibt der NVV das Elektrofahrrad zur freien Verfügung, persönliche Einweisung durch einen Experten inklusive.

Bewerben kann man sich online unter www.nvv.de/BikeXtra oder auch mit einem Coupon der Flyer zur Kampagne, die derzeit auf den genannten Strecken in den RegioTrams ausliegen.

Die Fahrradsaison innerhalb des Projektes geht im Mai los und endet im Dezember 2018. Eine mobile Wartung vor Ort ist sichergestellt. Die Nutzer können das Pedelec nach Ablauf der Mietzeit zu einem besonders günstigen Vorzugspreis käuflich erwerben oder einfach zurückgeben.

Hintergrund

Demografischer Wandel, unterschiedlichere Mobilitätsbedürfnisse, neue Kommunikations- und Informationstechniken – die Strukturen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) verändern sich nachhaltig. Die Folgen spürt der Nordhessischer VerkehrsVerbund (NVV) genauso wie die ländlichen Kommunen im Tarifgebiet. Der Pkw ist nach wie vor das dominierende Verkehrsmittel in der Region.

Ziel des NVV ist es, immer  mehr Fahrgäste mit den umweltfreundlichen Verkehrsmitteln des ÖPNV zu befördern und weitere umweltfreundliche Mobilitätsformen wie das Fahrradfahren damit zu verzahnen. Dabei geht es um die Wegeketten von Haustür zu Haustür, die den ÖPNV schon beinhalten und in der Regel an Haltestellen/Bahnhöfen enden oder beginnen. Mit dem Praxisprojekt "Mit dem Pedelec zur RegioTram" will der NVV den Radverkehr mit dem ÖPNV verknüpfen.

Teilnahmebedingungen

Es können sich nur Personen bewerben, die ein während der Mietdauer gültiges NVV-Jahresabo haben oder zum Bewerbungszeitpunkt abschließen. Besitzer eines Schülerticket Hessen können nicht teilnehmen. Das Pedelec kann nur einmal pro Person gemietet werden. Mitarbeiter des NVV und deren Angehörige dürfen sich nicht bewerben.

Die Pedelec-Nutzer nehmen während der Mietzeit an drei Befragungen des NVV zum Mobilitätsverhalten teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bewerbungsschluss ist der 16.04.2018. Infos zu allen Fragen rund um das Projekt und das Fahrrad geben das  Team von BikeXtra@nvv.de, unter nvv.de/BikeXtra oder unter 0800-939-0800 (gebührenfrei).

Meta Infos
Stand der Information
11. April 2018
Weitere Informationen
Quelle
Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV)
Land
Hessen
Handlungsfelder NRVP
Elektromobilität
Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln
Fahrradthemen
Bike+Ride
Pedelecs
Schlagworte
Pedelecverleih
Verkehrsunternehmen
Verkehrsversuch