Sie sind hier

Praxisbeispiele

Die Ernst-Thälmann-Straße in Senftenberg
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

In der Stadt Senftenberg in Brandenburg finden sich zwei Fahrradstraßen, die deutschlandweit einmalig sind. Die spezielle Gestaltung ermöglicht Radfahrenden ein sicheres und zügiges Vorankommen und erzeugt einen hohen Fahrkomfort.

10. Dezember 2019 | Praxisbeispiele > Brandenburg
Die Liebknechtstraße in Dreiech
Empfehlungen für die Gestaltung von Fahrradstraßen

Die Stadt Dreieich hat durch die Kombination mehrerer Fahrradstraßen eine Fahrradachse vom wichtigen S-Bahnhof Buchschlag ins Zentrum im Ortsteil Sprendlingen errichtet. Im Rahmen der Radschnellverbindung Frankfurt – Darmstadt sollen weitere Fahrradstraßen entstehen.

9. Dezember 2019 | Praxisbeispiele > Hessen
Hubbrücke
Radwegebau und Hochwasserschutz

Am östlichen Altstadtrand in Schwabach wurde eine Hubbrücke zur niveaugleichen Flussquerung und Schaffung eines durchgehenden Fuß- und Radweges durch die Innenstadt geschaffen. Im sehr seltenen Hochwasserfall kann die Brücke angehoben werden.

6. Dezember 2019 | Praxisbeispiele > Bayern

Schwerpunktthemen

Leifahrrad vor dem Roten Rathaus in Berlin
Leihräder strategisch verankern

Möchten Kommunen neue Mobilitätsoptionen wie Fahrradverleihsysteme zur Förderung des Radverkehrs integrieren, sollten sie diese in einer gesamtstädtischen Strategie und in Planwerken verankern. Dies ermöglicht es, den verbundenen Herausforderungen koordiniert zu begegnen und Steuerungsmöglichkeiten bestmöglich zu nutzen.

12.12.2019 | Schwerpunktthema
Gemeinsamer Geh- und Radweg
Planen und Gestalten

Fuß-und Radverkehr auf gemeinsamen Flächen ist häufig mit Konflikten und Einschränkungen für beide Seiten behaftet. Aus Radverkehrssicht bietet die Zulassung des Radverkehrs auf Gehwegflächen aber auch Vorteile. Sie ermöglicht unsicheren Radfahrenden mehr Distanz zum Fahrverkehr und lässt zudem Ziele erreichbar werden, von denen der übrige Fahrzeug-Verkehr ferngehalten wird.

01.11.2019 | Schwerpunktthema
Gemeinsamer Geh- und Radweg
Konfliktträchtig oder friedliches Miteinander?

Fuß-und Radverkehr wird in Ortsdurchfahrten und an innerörtlichen Hauptverkehrsstraßen häufig auf gemeinsamen Flächen im Seitenraum geführt, vor allem dort, wo für getrennte Wege kein Raum bleibt. Der Wunsch nach Sicherheit und Komfort lässt Radfahrende aber auch dort auf Gehwege ausweichen, wo dieses nicht vorgesehen ist – oft zum Nachteil des Fußverkehrs.

15.07.2019 | Schwerpunktthema

Termine

29. November 2019 - 12. Januar 2020
| Termine > Deutschland

ADFC-Radreiseanalyse 2020 - Mitmachen und Gewinnen

02. Dezember 2019 - 31. Januar 2020
| Termine > Berlin

Internetumfrage "Der Berliner Straßencheck"

14. Januar 2020 | Fahrradakademie > Internet

Lastenräder in der Quartierslogistik

Ausschreibungen

16. September - 16. Dezember 2019
| Ausschreibungen > Alle Kommunen

"EU Urban Road Safety Award" - Deutsche Kommunen können sich bewerben